Unser Lehrer vom Cesaru Gran Canaria

Manuel Hernandez, 3ºDan von der Spanischen Foederation und 2º Dan Aikikai

Sein Unterricht ist lehrreich und zugleich humorvoll.

Wir lernen Selbstverteidigung,unsere Haltung zu bewahren und zugleich haben wir viel zu lachen wobei wir uns entspannen und unsere alltaeglichen Probleme vergessen.

Vielen Dank Manuel.

Club Cesaru Gran Canaria im Gym Coliseo, Doramas Str. 24, Vecindario, Tel: 619561215.

Aikido Unterricht: Dienstags und Donnerstags vom 20:00-21:30

Weiter lesen

Das blaue Wunder

Genforscher optimieren die bunte Vielfalt der Schnittblumen. Ihr Ziel: robuste Ziergewächse mit neuen Farben und Düften. Mit der blauen Rose präsentieren sie nun ihr erstes Meisterstück.Sie ist das Symbol für das Unerreichbare. In China steht sie für die reine Liebe. Auch Rudyard Kipling reimte ihr zu Ehren: Im Gedicht „Blue Roses“ schickt die Geliebte ihren Verehrer auf Schnittblumensuche.
„Lief die Welt durch bis ans End, wo ich solche Blumen fänd“, dichtete der englische Schriftsteller. Die Angebetete war längst verblichen, als der Verehrer von seiner Blumen-Odyssee zurückkehrte – mit leeren Händen. Kein Wunder: Bis vor kurzem galt die Schöpfung der blauen Rose als unmöglich.
Nun jedoch dürfen alle Rosenkavaliere hoffen: Der japanische Konzern Suntory – bislang vor allem als ...

Weiter lesen

Das Gute in der Krise erkennen

Die riesige Immobilienblase in den USA ist geplatzt und reißt die gesamte Weltwirtschaft mit sich nach unten. Viele Menschen haben damit ihren gesamten Besitz verloren, viele weitere werden durch den Niedergang der Gesamtwirtschaft betroffen sein. Wenn eine durch Spekulation entstandene Blase platzt, tut das weh. Das Gute im SchlechtenAber zugleich hinterlässt jede Blase etwas Gutes. Im 17. Jahrhundert gab es in Holland aberwitzige Spekulationen mit Tulpenzwiebeln. Hunderte von Kaufleuten waren danach ruiniert, aber Holland stieg auf zur führenden Landwirtschaft Europas. Im 18. Jahrhundert spekulierten Zigtausende mit Eisenbahnaktien, viele Sparer verloren alles – aber zurück blieb das Eisenbahnnetz, ein für alle erschwingliches Transportsystem...

Weiter lesen

Ein persoenliches Kunsthandwerk, warum nicht ein Teil besitzen dass Sie hervorhebt?

Dieser Blog moechte ein Schaufenster meiner Arbeit sein.In ihm sehen Sie Photos meiner Arbeit und meine E-Mail Adresse : artesano_madera@yahoo.es

Sie koennen Ihren Namen oder den Ihres Partners in jeder Sprache handgeschnitzt haben?Deutsch, Japanisch, Chinesisch, Arabisch, usw. in Hoch- oder Tiefrelief.

Moechten Sie was Huebsches schenken und wissen nicht was?

Moechten Sie, warum nicht, sich einen Wunsch erfuellen?

Ich helfe Ihnen gerne: Wir schnitzten alle Arten Holzwaffen des Kampfsports, Bilderrahmen oder andere Holzformen sowie in Acryl oder Plastik und je nach Form auch in Metall.

Geschaeftsgeschenkartikel,Wappen, Logos von Auto- Motorrad- Schiffsmarken.

Religioese Schnitzereien fuer Kommunionen, Hochzeiten oder Taufen…

San Valentin Geschenken : Herze, Pfeil und Bogen..

Gesc...

Weiter lesen

Was ist eine Krise?

In unserem alltäglichen Sprachgebrauch wird das Wort „Krise“ meistens benutzt, unsere Erregung bezüglich eines Ereignisses auszudrücken oder um die Zuspitzung eines Problems zu verdeutlichen. So zum Beispiel in den Formulierungen: „Ich krieg `ne Krise“ oder „Krisensitzung“, wobei es sich hierbei selten um wirkliche ernste Krisen handelt.
Niemand kommt gerne in eine Krise, denn der Begriff wird immer Negativ aufgefasst, da der Zustand einer Krise natürlich nicht angenehm ist. Welche großen Chancen einer Entwicklung und Wandlung der Erlebens- und Verhaltensweisen eine Krise in sich birgt, ist jedoch den meisten Menschen nicht bewusst. Das Wort Krise stammt von dem lateinischen Wort: „crisis“ und bedeutet Scheidung, Streit, Entscheidung, Urteil und kann in unserem Sprachgebrau...

Weiter lesen

Zusammenkunft zwischen Ki Shiawase Do und Cesaru Gran Canaria 17.10.09

Vielen Dank Manuel und Carmelo fuer diesen lehrreichen und anregenden Kurs und Carlos fuer seine ausgezeichnete Arbeit als Fotograph.

Weiter lesen

Wie Sie Ihr Gedächtnis richtig trainieren

Verdammt, wo lag noch mal die Karte mit der Zitrone? Während die Mutter noch grübelt, hat der kleine Sohn die Zitrusfrucht schon gefunden und gleich drei weitere Memory-Kartenpaare richtig aufgedeckt. Er sieht das ganze Spiel als ein großes Bild und merkt sich die Details. Seine Mutter versucht dagegen, nur mit Rationalität die richtige Karte zu finden – und nutzt ihr Hirn nicht mehr optimal. Je älter ein Mensch wird, desto mehr verliert sein Stirnhirn an Funktionsfähigkeit und Volumen, wenn es nicht immer wieder gefordert wird. Das macht sich durch nachlassende Gedächtnisleistung bemerkbar.
Neuronale Netzwerke, die im Hirn bestimmte Kontrollfunktionen wie Aufmerksamkeit und Konzentration koordinieren, bauen ab...

Weiter lesen

Kampfsport Vorfuehrung La Laguna-Tenerife 31.5.08

César Febles, 5ºDan Aikikai

Weiter lesen

Weshalb Lob für die Motivation so wichtig ist

Kritik kommt im Job meist schnell. Auf Anerkennung dagegen wartet mancher vergeblich. Warum Lob für die Motivation und Leistung des Einzelnen so wichtig ist, und weshalb jeder damit am besten bei sich selbst anfängt.
Büro ist wie Boxen: Ständig gibt’s was auf die Nase, und nur wer einstecken kann, kommt eine Runde weiter. In vielen Unternehmen gilt das Motto: Die Abwesenheit von Kritik ist Motivation genug — ganz in der Tradition des deutschen Malers Anselm Feuerbach, der einst spitz bemerkte: „Tadeln ist leicht, deshalb versuchen sich so viele darin. Mit Verstand zu loben ist schwer, darum tun es so wenige.“
Wie destruktiv das sein kann, hat Markus W. erlebt. Der Regionalverkaufsleiter bei einer großen Autovermietung engagierte sich zwar überdurchschnittlich im Job...

Weiter lesen

Mathematik rechnet sich für die Gesundheit Neues Projekt bringt Ordnung in die Datenflut

Auf den ersten Blick haben Daten über Erdbeben, die Absatzzahlen eines Unternehmens oder der Pulsschlag eines Menschen nur wenig gemeinsam. Mathematiker sehen darin vor allem eines: riesige Datenströme. Besonders in der Medizin herrscht eine wahre Datenflut. Doch für die meisten Parameter gilt: messen und vergessen. Nur die wenigsten der erhobenen Informationen werden tatsächlich für Diagnose und Therapie genutzt; medizinisch entscheidende Zusammenhänge gehen oft unter.
Wenn es jedoch gelänge, in dem Datenwust Muster zu erkennen, könnte das dazu beitragen, schon frühzeitig genaue Diagnosen zu stellen. Dabei soll die Mathematik helfen: „Mathematiker sind Generalisten: Sie beschäftigen sich mit abstrakten Dingen, die dann in verschiedenen Bereichen zum Einsatz kommen können...

Weiter lesen