Der Spiegel und die Glocke

Vor acht Jahrhunderten, wollten die Priester von Mugenyama in der Provinz Tõtõmi, eine große Glocke für ihren Tempel machen, und baten die Frauen der Region, um Hilfe durch die Spende alter Bronze-Spiegel zum Schmelzen.

[Auch heute noch sieht man im Hof einiger japanischer Tempel, stapelweise alte Bronze-Spiegel für ähnliche Zwecke gespendet. Die umfassendste Sammlung, die ich sah, war im Hof eines Tempels der Jõdo-Sekte, in Hakata, Kyûshû: Die Spiegel waren für die Errichtung einer Bronzestatue von Amida, 33 Fuss hoch, gespendet worden].

Es gab dann eine junge Frau von einem Landwirt, der in Mugenyama lebte, die ihren Spiegel mit zum Tempel nahm, um ihn schmelzen zu lassen. Aber später beklagte sie den Verlust des Spiegels...

Weiter lesen

Wir sitzen alleine

Sitting alone, my Teddy and me.
Pondering the future, from sea to sea.
Here on the bridge, from here to there.
We’ll soon need to decide, to go where we dare.

Francis Y Takahashi

14352276_1178875488852564_7812311158677491965_o

Wir sitzen alleine, mein Teddy und ich.
Denken über die Zukunft nach, von Meer zu Meer.
Hier auf der Brücke von hier nach dort.
Wir müssen bald entscheiden, zu gehen, wo wir uns hinwagen.

Übersetzung Carina

Weiter lesen

Was Elstern mit uns Menschen gemein haben

Elstern gelten gemeinhin als diebisch, klauen sie doch alles was funkelt und glitzert. Doch die Vögel können auch anders: Sie helfen anderen selbstlos – ein Verhalten, das lange nur von Menschen bekannt war.

urraca

Auf der Straße siehst du, wie jemanden ein Handschuh herunterfällt. Was machst du? Im besten Fall hebst du ihn auf und gibst ihn der Person zurück. Das nennen Wissenschaftler „prosoziales Verhalten“. Im Klartext: Du hilfst jemand anderem selbstlos und uneigennützig.

Lange Zeit dachten Forscher, nur Menschen – wenn auch nicht alle – seien derart hilfsbereit. Im vergangenen Jahr konnten Wissenschaftler dieses Verhalten auch noch bei ein paar Affenarten nachweisen.

Wissenschaftler der Uni Wien stellten Blauelstern in einer Studie auf die Probe: Durch Landen auf einer Stan...

Weiter lesen

Kinshasa Symphony

Weiter lesen

Ein Bahnhof der um einen Baum gebaut wurde

Der Bahnhof von Kayashima ist viel jünger als der große Baum Kusu von Kayashima, wie er üblicherweise in Japan bekannt ist. Während der ursprüngliche Bahnhof im Jahre 1910 gebaut wurde, schätzen Experten, dass der dichtbelaubte Baum mindestens 700 Jahre ist.

Aus und weitere Info Culturainquieta

Weiter lesen

Empathie blendet uns

DIE ZEIT: Professor Bloom, Sie erforschen den Unterschied zwischen Empathie und Mitgefühl. Was war Ihre erste Reaktion, als Sie von den Anschlägen in Paris hörten – Empathie oder Mitgefühl?

Paul Bloom: Ich glaube, mir ging es ähnlich wie vielen Menschen: Man wird automatisch von allen möglichen Gefühlen überschwemmt, Schrecken, Angst, Wut, Besorgnis und Mitgefühl mit den Opfern. Wir Amerikaner wissen ja, wie man sich in einer solchen Situation fühlt. Aber weil ich mich als Psychologe auch berufsmäßig mit diesen Gefühlen befasse, bin ich zugleich innerlich einen Schritt zurückgetreten und habe mir überlegt, welche Gefühle wirklich hilfreich sind in dieser Situation.

empatía

ZEIT: Viele würden sagen: Wir brauchen jetzt vor allem Empathie! Vordenker wie Jeremy Rifkin fordern gar ga...

Weiter lesen

Tai Chi

Weiter lesen

Der Reiher der die Welt sehen wollte

Er wurden in einem Teich in der Nähe des Meeres geboren, in der Tat mündete der Teich dort. Als er klein war spielte er mit Teichhühnern, grauen Reiher, Brachvögel, Regenpfeifer und während einiger Zeit traf er auch einen sehr weisen Flamingo, ein Einzelgänger, keiner wusste woher er gekommen war und er verschwand an einem anderen Tag auf die gleiche Weise.

Während seiner Jugend flog er mit seinen Freunden über dem Teich herum, manchmal über die Dünen, zu anderen Zeiten flogen sie zum Meer, bis sie kaum noch die Küste sehen konnten und andere Male flogen sie über Hotels, Gärten und Pools, die in der Gegend waren, wo sie laute grüne Papageie sahen und hörten.

Schon damals träumte er von der Außenwelt, was sich ausserhalb des Gebiets des Teiches befand, wagte es aber nicht, we...

Weiter lesen

Ich brauche keinen Umhang

Don’t need a cape
to feel like Superman,
but it can’t hurt

Francis y Takahashi

dont-need-a-cape-to-feel-like-superman-but-it-cant-hurt

Ich brauche keinen Umhang
um mich wie Superman zu fühlen,
aber es kann nicht schaden

Übersetzung Carina

Weiter lesen

Das Pfahlrohr

Das Pfahlrohr stammt vermutlich aus Vorderasien oder Indien, ist aber seit der Antike im ganzen Mittelmeerraum verbreitet und wird dort seit alters her vielseitig genutzt. Es kann bis zu 4m hoch werden und blüht mit langen Bütenrispen in silbernen oder violetten Farbtönen. In Mitteleuropa kommt es aber nur selten zur Blüte. Es lässt sich aber durch Teilung seines Rhizoms vermehren. Damit sich das Pfahlrohr am Gartenteich nicht unkontrolliert ausbreitet, begrenzt man seinen Radius mit einer Rhizomsperre oder pflanzt es in ein separates Sumpfbeet. Es ist in den ersten Jahren nicht völlig winterfest und muss mit einer Laub- oder Mulmschicht im Winter als Frostschutz abgedeckt werden...

Weiter lesen