Trau dich, anders zu sein

Ich denke im Augenblick viel darüber nach, was Menschen daran hindert, ihr Leben in die Hand zu nehmen. Und im Gespräch mit einem guten Freund neulich kamen wir auf einen interessanten Widerstand, der unserer Meinung viele Menschen davon abhält, das Leben zu führen, was sie gerne führen möchten: Wir glauben, dass viele Menschen sich selbst bremsen, weil sie Angst haben anders zu sein und aus der Masse herauszustechen. Aber genau das – anders handeln, anders denken und anders sein als die anderen… – müssen wir manchmal, wenn wir unser Leben so einrichten möchten, wie wir es gerne hätten. Es gehört einiges an Mut dazu, anders zu sein, als die anderen...

Weiter lesen

Why the World Needs Aikido

A Millennial’s Perspective

This editorial is written by Christina Kelly, a 30-year-old practitioner who began her aikido journey six months ago. Christina, a Harvard graduate, has written editorial for leading media companies such as ESPN and Blizzard Entertainment. This is a story about hope, compassion, and the importance of aikido’s spirit of peaceful reconciliation.

We are in the middle of a very interesting time in human history. It’s true that violence overall has declined massively from the days of human sacrifice and laws that enshrined dueling to the death as a legitimate way to resolve grievances...

Weiter lesen

Heuschrecken Series: Die eine Qualität.

Heuschrecke: „Meister, wie würdest du den Unterschied zwischen Aikido und anderen Kampfkünsten erklären? Was ist die eine Qualität, die du wählen würdest?“
Meister: „Ahhh Heuschrecke, du bist heute in Form … sehr gut. Aikido gibt Leben.“
Heuschrecke: „Ja. Ich mag es …. Leben geben.“
Meister: „In der Tat. Im Aikido musst du das Formlose lernen, das Leben gibt, die Techniken, die Leben geben, die Schläge, die Leben geben. Dies sind die Wege des Kampfes, die Leben geben.“
Frieden.G.

Graham Christian
Übersetzung Carina

Aus Facebook

Weiter lesen

Freunde auf der Wand

Friends on a wall, looking at you.
Wishing you well, from an elevated view.

The day will be long, though hopefully not hard.
Enjoy Life’s blessings, with your favorite pard.

Francis Y Takahashi

Freunde auf der Wand, Blicken auf dich.
Sie wünschen Dir Gutes, von einer hohen Aussicht.

Der Tag wird lang, aber hoffentlich nicht schwer.
Genieße den Segen des Lebens mit Deinem Lieblings-Kumpan.

Übersetzung Carina

Weiter lesen

Die Ährige Scheinhasel

Die Ährige Scheinhasel oder Ährige Blumenhasel (Corylopsis spicata) ist ein hellgelb blühender Strauch aus der Familie der Zaubernussgewächse (Hamamelidaceae). Das natürliche Verbreitungsgebiet der Art liegt in Japan. Sie wird häufig als Zierstrauch verwendet.

avellano holandés

Die Ährige Scheinhasel ist ein bis zu 2 Meter hoher Strauch mit behaarten Trieben. Die Laubblätter sind in Blattstiel und Blattspreite gegliedert. Der Stiel ist 1 bis 2,5 Zentimeter lang und wollig behaart. Die Blattspreite ist einfach, eiförmig oder elliptisch bis verkehrt-eiförmig, zugespitzt, mit herzförmiger oder abgerundeter Basis und fein borstig gezähntem Blattrand. Es werden sechs bis sieben Nervenpaare gebildet. Die Blattunterseite ist blaugrün und behaart.

Die Blütenstände sind 2 bis 4 Zentimeter lange Ähren a...

Weiter lesen

Heuschrecken Serie: Warum Aikido?

Heuschrecke: „Meister, warum hast du Aikido gewählt?“
Meister: „Wegen einer Verwirklichung von einer Hand.“
Heuschrecke: „Ahh … eine Erkenntnis des Zen Koan die fragt, was ist der Klang einer klatschenden Hand?“
Meister: „Ha, ha … nein, nicht ganz. Eine große Hand, eine schöne Hand, eine goldene Hand“.
Heuschrecke: „Oh …. ????“
Meister: „Als ich in diese Hand schaute, sah ich alle Kampfkünste der Vergangenheit und Gegenwart. Sie bestanden aus dem Weg des Daumens, dem Weg des kleinen Fingers, dem Weg des Zeigefingers, dem Weg des Mittelfingers, dem Weg des Ringfingers. Fünf Wege. Dann Hunderte von Versionen dieser fünf Wege. Dann sah ich einen kleinen Mann mit einem grauen Bart lachen. Er tat den Weg der ganzen Hand. Deshalb wählte ich Aikido Heuschrecke. “
Frieden.

Graham Chri...

Weiter lesen

Heuschrecken Serie: Warum?

Heuschrecke: „Meister, ich stecke fest warum? Warum ist Aikido so schwer zu lernen? Warum dauert es so
lange? Warum ist es wie ein Meister-Koan? Warum sagst du, dass es darin kein Wettkampf gibt? So viele
Warum. …Warum?
Meister: „Es gibt einen Grund, warum Heuschrecke. Es gibt ein warum, dass alle warums, die du hast
beantwortet“.
Grashüpfer: „Bin ich bereit für das warum Meister“?
Meister: „Ha, ha. Bereit oder nicht hier ist es: Aikido ist perfekter Kampf“.
Frieden.G.

Graham Christian
Übersetzung Carina

Aus Facebook

Weiter lesen

Ikigai

Ikigai ist ein Begriff japanischer Herkunft, der keine genaue Übersetzung ins Deutsche hat, obwohl ihm eine ganz besondere Bedeutung gegeben wird. “ Einen Grund zum Leben zu haben“

igikai

Es ist ein Begriff, den die Einwohner von Okinawa verwenden, wenn sie über etwas sprechen möchten, das das Leben lebenswert macht, das was uns ersehnen lässt jeden Morgen aufzuwachen, der Grund zum Leben. Okinawa ist ein Ort, dessen Bewohner zu den weltweit am längsten lebenden gehören: sie leben mehr als hundert Jahren bei guter Gesundheit und zufrieden.

Könnte ein Ikigai zu finden, zu erkennen und am Leben zu erhalten der Schlüssel zum Wohlbefinden und der Langlebigkeit sein? Das Ikigai wird in der Regel durch eine Reihe von Gewohnheiten begleitet, die das Leben mehr und besser zu genießen ermöglichen...

Weiter lesen

Die alte Frau der Zeit

Eine alte Frau lebte am Rande einer Großstadt, sie war sehr klug, sie gehörte zu den Frauen, die in der Antike als Hexen verbrannt worden wäre. Die Leute der Stadt riefen sie aus unterschiedlichen Gründen. Zum Beispiel zum Bett einer Frau die in den Wehen lag, damit sie ihr in ihrer unendlichen Geduld helfen konnte, sie linderte natürlich nicht den Schmerz, aber machte ihn erträglicher für die Mutter und so vergingen die Stunden schneller bis das Baby zur Welt kam. Man holte sie auch um Jemand in seinen letzten Momenten zu begleiten, bevor er in die andere Welt gerufen wurde, sie versüßte ihm die Zeit und machte, dass der Sterbende friedlich zu seiner prädestinierten Zeit ging...

Weiter lesen

Sie lebte 122 Jahre

Jeanne Calment blühte nochmals richtig auf, als sie 115-jährig zu ihrem langen Leben interviewt wurde. Damit wurden alle Zweifel an ihrem hohen Alter beseitigt und so galt Frau Calment bei ihrem Tod 1997 mit 122 Jahren als die zweifelsfrei älteste Person der Welt, die jemals gelebt hatte.

Später Ruhm zu Lebzeiten wirkt für die Betroffenen oftmals wie eine Last, wenn sie ins ungewohnte Rampenlicht gerückt werden. Nicht so für Jeanne Calment. Denn als sie bei einer Erfassung von über hundertjährigen Franzosen 1990 115-jährig als die älteste noch lebende Französin in Frage kam, bedurfte es zur Verifizierung ihres Alters nicht nur der Überprüfung einer Vielzahl von Urkunden. Mangels übelebender Zeitzeugen mußte auch ein Interview mit Jeanne Calment geführt werden...

Weiter lesen