Die alte Frau der Zeit

Eine alte Frau lebte am Rande einer Großstadt, sie war sehr klug, sie gehörte zu den Frauen, die in der Antike als Hexen verbrannt worden wäre. Die Leute der Stadt riefen sie aus unterschiedlichen Gründen. Zum Beispiel zum Bett einer Frau die in den Wehen lag, damit sie ihr in ihrer unendlichen Geduld helfen konnte, sie linderte natürlich nicht den Schmerz, aber machte ihn erträglicher für die Mutter und so vergingen die Stunden schneller bis das Baby zur Welt kam. Man holte sie auch um Jemand in seinen letzten Momenten zu begleiten, bevor er in die andere Welt gerufen wurde, sie versüßte ihm die Zeit und machte, dass der Sterbende friedlich zu seiner prädestinierten Zeit ging...

Weiter lesen

Manchmal kann mir meine Welt

Sometimes my world can give me
challenges that seem heady.
That’s when I take a stroll,
just me and my Teddy.

Francis Y Takahashi

14445141_1184521704954609_4317219675339082411_o

Manchmal kann mir meine Welt
Herausforderungen geben, die berauschend sind.
Dann mache ich einen Spaziergang,
Nur ich und mein Teddy.

Übersetzung Carina

Weiter lesen

Giraffen helfen Ameisen und Akazien

Wie können große Pflanzenfresser, Bäume und Insekten zusammenarbeiten? Giraffe, Akazie und Ameise machen es vor: Jede von ihnen hat einen Vorteil von der Kooperation. Doch bleibt die Giraffe weg, gerät das ganze System aus den Fugen.

In der Savanne Kenias funktioniert das Teamwork von Tieren und Pflanzen wie im Bilderbuch: Vier Ameisenarten teilen sich den Wohnraum und die Nahrung auf dornigen Akazienbäumen. Die Akazien wiederum lassen spezielle Dornen anschwellen, in denen die Ameisen ihre Nester anlegen können.

Als weiteren Anreiz bildet der Baum sogenannte Nektarien aus – spezielle Honigdrüsen, die von den Ameisen als Energiequelle genutzt werden. Als Gegenleistung für diese Versorgung patrouillieren die Ameisen auf der Akazie und schützen sie so vor Schädlingen...

Weiter lesen

Die Schildkröte

Die Schildkröte
die lange
ging
und soviel sah
mit
ihren
alten
Augen,
die Schildkröte
die Oliven

aus dem tiefsten
Meer,
die Schildkröte, die schwamm
sieben Jahrhunderte
und kannte
sieben
tausend
Lenze,
die Schildkröte
Gepanzert
gegen
die Wärme
und die Kälte
gegen
die Strahlen und die Wellen,
die Schildkröte
gelb
und Silber
mit rauen
Muttermalen
Bernstein
und Füßen von Raubvögel
die Schildkröte
blieb
hier
schlafen,
und weiß es nicht.
vom Alter,
wurde
sie härter,
hörte auf
die Wellen zu Lieben
und wurde starr
wie ein Bügeleisen.
Schloss
die Augen, die
sowohl
Meer, Himmel, Wetter und Boden
herausforderten,
und schlief
zwischen den anderen
Steinen ein.
Pablo Neruda
Übersetzung Carina
Weiter lesen

Öffne das ‚Do‘

Koshi, das Tor zur Harmonie,
Aikido-Basis, setzt das Karma frei,
Koshi, organischen Göttlichkeit,
Das Tor genannt Demut.

Zentrum, das Tor zur Budo Liebe,
Die stützende Hand des Atems, der Handschuh,
Zentrum, heilig, nicht irgendeine kriegerische Mode,
Zentrum das Tor Mitgefühl genannt.

Zusammen vereinigen wie Himmel und Erde,
Kostenlos, aber komplett wert,
Von der Mitte der Mitte scheint das Aiki Licht,
Wie das Aiki Kreuz des Sterns in der Nacht.

Die Geschichte von Aiki, die Geschichte Samsara,
Die Einheit, die schwimmende Brücke … Hara,
Die wundersame Funktionsweise, der Weg des Friedens,
Ki fließt, Leben wächst, Aikido weiß, lasse los!

G.
Graham Christian
Übersetzung Carina

Weiter lesen

Koi

Wasserfälle erlöschen
kürzliche Sorgen
nehme meine Gedanken zurück Koi
http://koiclubsandiego.org/misc/haiku.php

Der Nishikigoi (jap. 錦鯉, wörtlich „Brokatkarpfen“), kurz auch Koi genannt, ist eine Zuchtform des Karpfens (Cyprinus carpio). Koi oder in Zusammensetzungen auch -goi ist einfach das japanische Wort für Karpfen allgemein.

Es gibt Zuchtformen des Koi, die dem in Europa gezüchteten Spiegelkarpfen oder Zeilkarpfen in der Beschuppung gleichen. Diese werden Doitsu (jap. doitsu = „Deutschland, deutsch“) oder genauer Doitsugoi (deutscher Karpfen) genannt.

Die Herkunft der Koi ist nicht eindeutig geklärt. Sie sollen aus der Donauregion, dem Schwarzen Meer, dem Kaspischen Meer, dem Aralsee, der heutigen Volksrepublik China, Japan oder aus Korea stammen.

In China waren...

Weiter lesen

Du bist das Ergebnis von Dir selbst

Gib niemandem die Schuld, klage nie über etwas oder jemanden, weil hauptsächlich Du Dein Leben gemacht hast.

Übernehme die Verantwortung Dich selbst aufzubauen und den Mut Dir die Schuld des Versagens zu geben um neu anzufangen und Dich zu verbessern.

Der Triumph des wahren Menschen steigt aus der Asche der Fehler.

Klage niemals über die Umwelt oder über diejenigen, die in Deiner Nähe sind, es gibt welche in der gleichen Umgebung, die es bewältigen konnten, die Umstände sind gut oder schlecht je nach Willen und Kraft Deines Herzens.

Klage nicht über Deine Armut, deine Einsamkeit oder Dein Glück, konfrontiere sie mit Mut und akzeptiere, dass die eine oder andere Weise das Ergebnis Deiner Handlungen ist und der Beweis dafür, dass Du gewinnen könntest.

Berge Gran Canaria von Cari...
Weiter lesen

Spargel: Königliches Gemüse mit Heilfunktion

(Asparagus officinalis)

Pflanzenfamilie
Spargelgewächse (Asparagaceae)

Die Familie umfasst über 300 Arten. Als Spargelgemüse sind bei uns vorwiegend die weißen Triebe gebräuchlich und die grünen Spargel. Die bekommen ihre Farbe übrigens daher, weil sie oberirdisch durch das Sonnenlicht Chlorophyll, also Blattgrün,
gebildet haben und aus dem unterirdischen Wurzelstock (Rhizom) wachsen.

Purpurspargel ist eine rotviolette Zuchtform, die dem grünen Spargel ähnelt.

Der Name leitet sich von dem griechischen Wort für junger Trieb „aspharagos“ ab.

Volksnamen
Weißes Gold, Königliches Gemüse; besonders schön finde ich die Bezeichnungen „Frühlingsluft in Stangen“, Essbares Elfenbein oder Edles von der Stange.

Vorkommen
Süd-und Mitteleuropa, Vorderasien, Nordafrika auf trockenen Stand...

Weiter lesen

Die Schönheit

The beauty that manifests
naturally and unintentionally,
is most prized and treasured.

Francis Y Takahashi

14449721_1107199886029488_7679713614847046588_n

Die Schönheit, die sich natürlich
und unabsichtlich manifestiert,
Ist am meisten geschätzt und behütet.

Übersetzung Carina

Weiter lesen

Warum Pilze die Welt retten könnten

Pilze sind ganz erstaunliche Lebewesen. Sie sind keine Pflanzen, sie sind eine eigene Spezies. Und zwar eine mit ganz erstaunlichen Fähigkeiten: Sie sind die Größten, die Ältesten und die schlauesten Lebewesen unseres Planeten.

Pilze sind die größten und ältesten Lebewesen der Welt

Ja, es stimmt: Das größte bekannte Lebewesen der Welt ist ein Hallimasch-Pilz. Seit rund 2.400 Jahren breitet er sich im Malheur National Forest in Oregon aus. Wie das? Nun, die Pilze, die wir essen, sind eigentlich nur die Frucht vom Pilz. Der eigentliche Pilz – richtigerweise Myzelien genannt – besteht vor allem aus einem unterirdischen Geflecht an weißen, dünnen Fäden. Und die sollen sich beim o.g. Hallimasch über neun Quadratkilometer erstrecken – also etwa einer Fläche von 1.200 Fußballfeldern...

Weiter lesen