Kategorie Information

Unbekannte Drosselart enttarnt sich durch Wohlklang

Die Drosselfamilie ist um eine Art reicher: Die Himalajawalddrossel gehört zu den seltenen ornithologischen Neuentdeckungen auf dem asiatischen Festland.

CZPWDcsWEAE0ui6.jpg_large.jpg.2097773

Es kommt selten vor, dass Biologen in Indien noch neue Vogelarten vorstellen können. Der Subkontinent gilt durch Generationen an britischen und indischen Ornithologen als gut untersucht. Einem Schweden gelang jedoch eine Neuentdeckung: Per Alström von der Universität Uppsala und sein Team stellten in „Avian Research“ die Himalajawalddrossel (Zoothera salimalii) vor – es ist erst die vierte neu beschriebene Vogelart in Indien seit 1947. Sie wurde bislang schlicht übersehen, weil sie der weit verbreiteten und bekannten Felserddrossel (Z. mollissima) zum Verwechseln ähnlich sieht...

Weiter lesen

Warum Pilze die Welt retten könnten

Pilze sind ganz erstaunliche Lebewesen. Sie sind keine Pflanzen, sie sind eine eigene Spezies. Und zwar eine mit ganz erstaunlichen Fähigkeiten: Sie sind die Größten, die Ältesten und die schlauesten Lebewesen unseres Planeten.

Pilze sind die größten und ältesten Lebewesen der Welt

Ja, es stimmt: Das größte bekannte Lebewesen der Welt ist ein Hallimasch-Pilz. Seit rund 2.400 Jahren breitet er sich im Malheur National Forest in Oregon aus. Wie das? Nun, die Pilze, die wir essen, sind eigentlich nur die Frucht vom Pilz. Der eigentliche Pilz – richtigerweise Myzelien genannt – besteht vor allem aus einem unterirdischen Geflecht an weißen, dünnen Fäden. Und die sollen sich beim o.g. Hallimasch über neun Quadratkilometer erstrecken – also etwa einer Fläche von 1.200 Fußballfeldern...

Weiter lesen

Aeonium appendiculatum

Aeonium appendiculatum ist eine Pflanzenart aus der Gattung Aeonium in der Familie der Dickblattgewächse (Crassulaceae).

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Aeonium appendiculatum wächst als mehrjähriger, monocarper, nicht verzweigter Halbstrauch und erreicht Wuchshöhen von bis zu 1 Meter. Die glatten, grauen Triebe weisen einen Durchmesser von bis zu 9 Zentimeter auf. Ihre ziemlich flachen Rosetten erreichen einen Durchmesser von 30 bis 35 Zentimeter. Die verkehrt lanzettlichen bis etwas verkehrt eiförmigen, glauken, kahlen Laubblätter sind 11 bis 20 Zentimeter lang, 2,5 bis 4 Zentimeter breit und 0,3 bis 0,5 Zentimeter dick. Zur Spitze hin sind sie verjüngt, stark feinspitzig und tragen meist ein aufgesetztes Spitzchen. Die Basis ist keilförmig...

Weiter lesen

Trainierte Krötenantipathie schützt bedrohte Spezies

Den Geschmack auf giftige Aga-Kröte kann man sich abtrainieren. Das könnte bedrohten Spezies in Australien das Leben retten.

sapos-cana--644x362

Die 1935 fatalerweise in Australien ausgesetzen Agakröten (Bufo marinus) – eigentlich sollten die Tiere Schädlinge bekämpfen – gefährdet seit langem die einzigartige Tierwelt des fünften Kontinents: Die hungrige, giftige Kröte frisst sie auf oder bringt viele der Räuber um, die ihrerseits einen Happen giftiger Agakröte probieren. Bisher war dagegen kaum ein Kraut gewachsen: Man kann die Kröten zwar per Hand sammeln und umbringen, Versuche, etwa ihren Nachwuchs gezielt zu zu vergiften oder hungrige Ameisen gegen sie ins Feld zu führen hatten aber noch keinen sehr nachhaltigen Erfolg...

Weiter lesen

Kornblume

Die Kornblume (Centaurea cyanus), auch Zyane genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Flockenblumen (Centaurea) innerhalb der Familie der Korbblütler (Asteraceae).

Die Kornblume ist eine einjährige, krautige Pflanze, die Wuchshöhen zwischen 20 und 100 cm erreicht. Der aufrechte, einfache bis im oberen Bereich verzweigte Stängel ist locker filzig behaart.

aciano

Die wechselständig angeordneten Laubblätter sind mehr oder weniger locker grau filzig behaart. Bei den untersten Stängelblättern ist die Blattspreite bei einer Länge von 3 bis 10 cm linealisch-lanzettlich mit spitzem oberen Ende oder manchmal fiederspaltig. Ihr Blattrand ist einfach oder besitzt entfernt linealische Blattlappen...

Weiter lesen

Die Strauß-Narzisse

Die Strauß-Narzisse (Narcissus tazetta), auch Bukett-Narzisse, Mehrblütige Narzisse oder Tazette genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Narzissen (Narcissus) innerhalb der Familie der Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae). Der wissenschaftliche Name tazetta (italienisch, „Tässchen“) bezieht sich auf die Form der Nebenkrone.

narcisos

Strauß-Narzissen sind ausdauernde krautige Pflanzen, die Zwiebeln als Überdauerungsorgane ausbilden, mit teils kontraktilen Wurzeln. Sie erreichen Wuchshöhen von bis zu 30 cm. Anders als andere Arten ist sie nicht frostfest.

Die Blüten sind weiß und haben in ihrer Mitte eine gelegentlich farbige Nebenkrone...

Weiter lesen

Seeregenpfeifer

nanigoto no ôyoriai zo hama chidori

what a huge convocation!
plovers
on the beach

was für eine riesige Einberufung!
Regenpfeifer
am Strand

 
mura chidori sotto moseba katto tatsu

if I just whisper
the flock of plovers
bursts into flight

wenn ich nur flüstere
die Schar der Regenpfeifer
bricht in Flucht

Kobayashi Issa (1763-1828)

Der Seeregenpfeifer (Charadrius alexandrinus) ist eine Vogelart aus der Familie der Regenpfeifer (Charadriidae). Er ist ein Brutvogel der Steppen- und Küstengebiete Europas und Asiens sowie Nord-, Süd- und Mittelamerikas. In Mitteleuropa kommt er als Brutvogel ausschließlich in den Küstengebieten vor. Selbst als Durchzügler ist er im Binnenland nur selten zu beobachten.

Ein ausgewachsener Seeregenpfeifer wird 15 bis 20 cm groß und erreicht eine Flügelspa...

Weiter lesen

Trau dich, anders zu sein

Ich denke im Augenblick viel darüber nach, was Menschen daran hindert, ihr Leben in die Hand zu nehmen. Und im Gespräch mit einem guten Freund neulich kamen wir auf einen interessanten Widerstand, der unserer Meinung viele Menschen davon abhält, das Leben zu führen, was sie gerne führen möchten: Wir glauben, dass viele Menschen sich selbst bremsen, weil sie Angst haben anders zu sein und aus der Masse herauszustechen. Aber genau das – anders handeln, anders denken und anders sein als die anderen… – müssen wir manchmal, wenn wir unser Leben so einrichten möchten, wie wir es gerne hätten. Es gehört einiges an Mut dazu, anders zu sein, als die anderen...

Weiter lesen

Die Ährige Scheinhasel

Die Ährige Scheinhasel oder Ährige Blumenhasel (Corylopsis spicata) ist ein hellgelb blühender Strauch aus der Familie der Zaubernussgewächse (Hamamelidaceae). Das natürliche Verbreitungsgebiet der Art liegt in Japan. Sie wird häufig als Zierstrauch verwendet.

avellano holandés

Die Ährige Scheinhasel ist ein bis zu 2 Meter hoher Strauch mit behaarten Trieben. Die Laubblätter sind in Blattstiel und Blattspreite gegliedert. Der Stiel ist 1 bis 2,5 Zentimeter lang und wollig behaart. Die Blattspreite ist einfach, eiförmig oder elliptisch bis verkehrt-eiförmig, zugespitzt, mit herzförmiger oder abgerundeter Basis und fein borstig gezähntem Blattrand. Es werden sechs bis sieben Nervenpaare gebildet. Die Blattunterseite ist blaugrün und behaart.

Die Blütenstände sind 2 bis 4 Zentimeter lange Ähren a...

Weiter lesen

Der Feuerdorn

Die Feuerdorn-Arten (Pyracantha) sind eine Gattung immergrüner Sträucher aus der Familie der Rosengewächse (Rosaceae), und darin der Untertribus der Kernobstgewächse (Pyrinae).

Pyracantha

Pyracantha-Arten wachsen als große, immergrüne Sträucher oder kleine Bäume häufig mit stark bedornten Zweigen, die meist Wuchshöhen von etwa 4 bis 6 Meter erreichen. Die wechselständig oder in Büscheln angeordneten, kurz gestielten bis ungestielten Laubblätter sind einfach. Die Blattränder sind glatt bis gesägt. Es sind Nebenblätter vorhanden.

Im Frühjahr oder Frühsommer erscheinen die schirmtraubigen Blütenstände. Die zwittrigen, radiärsymmetrischen Blüten sind fünfzählig. Die fünf Kelchblätter sind meist grün. Die fünf kurz genagelten Kronblätter sind weiß...

Weiter lesen