Dreh den Pfannkuchen um- Nutze jede Situation, obwohl sie schlecht aussieht

Trotz der 40 Grad Hitze mit Kalima und orangenen Alarm wegen starker Winde, die jedem der auf der Strasse war, die Wangen erhitzten, fuhr ich um 19:20 Uhr, wie immer von zu Hause aus nach Vecindario zum Training, vor allem, weil wir den Geburtstag eines Kollegen feiern wollten.

An der ersten Ausfahrt stand die Autobahn Polizei und machte den Verkehrsfluss langsamer, aber danach, ging es wieder zügig voran. Das Gute hielt ein paar Minuten an, weil ich kurz danach eine endlose Karawane vor mir hatte, ein Krankenwagen bat um Vorfahrt und da ich dachte, dass es nicht lange dauern würde, behielt ich den Motor ca. 15 Minuten an.

Als ich verschiedene Menschen aus ihren Autos aussteigen sah, merkte ich, dass ich es nicht zu meiner Aikido Klasse schaffen würde, so dass ich versuchte, den Lehrer ...

Weiter lesen

Schöne Kinder

Beautiful children, eager to learn.
Having boundless energy, of which to burn

Marvelous opportunities, await their discovery.
Even knowledge bypassed, beg their recovery.

The wisdom of ages, are theirs for the asking.
All that’s required, is the discipline of tasking.

It’s our generation, that owes them our power.
To enhance their chances, to fulfill their best hour.

Together we pledge, with heart, mind and soul.
To make tomorrow better, humanity’s goal.

Francis Y Takahashi

Schöne Kinder, die gerne lernen.
Mit grenzenloser Energie, zu verbrennen

Wunderbare Möglichkeiten, warten auf ihre Entdeckung.
Sogar das umgangene Wissen, bittet seine Erholung.

Die Weisheit der Zeiten, ist ihre anzufragen.
Alles was nötig ist, ist die Disziplin der Aufgabe.

Es ist unsere Generation, die ihnen unser...

Weiter lesen

Tulpen-Magnolie

Die Tulpen-Magnolie (Magnolia × soulangeana) ist eine Hybride aus der Gattung der Magnolien (Magnolia) in der Familie der Magnoliengewächse (Magnoliaceae). Sie ist eine Kreuzung der chinesischen Yulan-Magnolie (Magnolia denudata) und der ebenfalls aus Ostasien stammenden Purpur-Magnolie (Magnolia liliiflora). Die Tulpen-Magnolie ist heute die in Mitteleuropa am häufigsten angepflanzte Magnolie, deshalb wird sie auch einfach als „Magnolie“ ohne weiteren Zusatz benannt.

Die Tulpen-Magnolie ist ein sommergrüner Baum oder großer Strauch, der eine Höhe bis zu neun Metern erreicht. Typisch für diese Kreuzung ist eine ausladende Krone auf einem kurzen und meist krummen Stamm...

Weiter lesen

Traurigkeit von Chopin in den Strassen von Palma de Mallorca


Ognian Tanasov mit dem Cello und Roman Savicheva mit der Gitarre überraschten die Passanten.

Weiter lesen

Können Wettkämpfe O-Senseis Aikido verbessern?

Die Kampfkunst Aikido erfreut sich seit ihrer beinahe heimlichen Einführung im Nachkriegs-Japan und ihrer darauf folgenden Verbreitung wachsender Beliebtheit. Während die Kunst aufgrund ihrer ethischen Säulen hoch angesehen ist, wird sie auch oft als zu sanft und ungeeignet für eine echte Auseinandersetzung kritisiert. Ich habe in diesen Chor oft eingestimmt und bleibe auch dabei, dass in vielen Aikido-Schulen ein Aikido praktiziert wird, das den Schülern ein falsches Bild ihrer Fähigkeiten vermittelt, so dass sie in einer echten Kampfsituation schwer enttäuscht werden könnten. Ich glaube noch immer, dass die Verteidigung gegen blutleere, “zeremonielle” Angriffe ohne die Anwendung von Atemi und überzeugende Folgetechniken in einer lebensbedrohlichen Situation höchst verwundbar macht...

Weiter lesen

Lebe wie die Blumen

… Meister, was soll ich tun, um mich nicht aufzuregen? Manche Leute reden zu viel, andere sind ignorant. Manche sind gleichgültig. Ich hasse diejenigen, die Lügner sind und ich leide mit denen, die verleumden. – Nun, lebe wie Blumen! Entgegnete den Lehrer. – Und wie ist es, wie die Blumen zu leben?, fragte der Schüler. – Achte auf diese Blumen – fuhr der Lehrer fort und zeigte auf einige Lilien, die im Garten wuchsen. Sie sind in Erde und Mist geboren, dennoch sind sie rein und parfümiert. Sie extrahieren aus dem übel riechenden Dünger alles, was nützlich und gesund ist, aber sie lassen nicht zu, dass die Säure der Erde die Frische ihrer Blütenblätter beeinträchtigt...

Weiter lesen

Teufelszunge

Die Teufelszunge (Amorphophallus konjac, Syn.: A. rivieri) ist eine Pflanzenart aus der Familie der Aronstabgewächse (Araceae). In Österreich wird die Teufelszunge auch Tränenbaum genannt. Die Knolle wird Konjakwurzel genannt.

Die Teufelszunge stammt ursprünglich aus Südostasien – nach einer Quelle aus Vietnam –, ist aber heute jedenfalls im ganzen ostasiatischen Raum, von Japan und China bis Indonesien verbreitet. Die Teufelszunge bevorzugt feuchte und halbschattige Standorte in den dortigen Tropen und Subtropen.

konjac03

Die Teufelszunge ist eine mehrjährige krautige Pflanze. Dieser Geophyt wächst aus einer Knolle, die bis zu 25 cm Durchmesser erreichen kann...

Weiter lesen

Augen zum Sehen

Ich sah Ende 1983 zum ersten Mal eine Aikido-Klasse in Großbritannien und war sofort von der Kunst fasziniert. Ich kehrte von Los Angeles nach Japan zurück, wo ich zwei Wochen bei Berlitz Translation Services trainiert hatte. Ich hatte die Aufgabe erhalten, Berlitz Translation Services in Tokio als Abteilung der Berlitz Sprachschulen in Japan einzurichten. Nicht schlecht für einen Typen, der kein Japanisch sprach, was hilfreich gewesen wäre, aber das hinderte mich auf keinen Fall daran, die Aufgabe zu übernehmen, die mir übertragen wurde.

Als ich freiberufliche Dolmetscher interviewte, traf ich einen ziemlich großen Amerikaner, der ein 3. Dan im Aikido war...

Weiter lesen

Die Zukunft ist unsicher

The future is uncertain, yet I am ready.
To meet my challenges, with confidence steady.

No guarantees, do I want or need.
Just a fair opportunity to accomplish the deed.

Francis Y Takahashi

Die Zukunft ist unsicher, aber ich bin bereit
Um meine Herausforderungen zu meistern, mit stetigem Vertrauen .

Keine Garantien, will ich oder brauche ich
Nur eine faire Gelegenheit, die Tat zu erreichen

Übersetzung Carina

Weiter lesen

Schopfkarakara

Der Schopfkarakara (Caracara plancus) ist ein falkenartiger Vogel aus dem mittleren und südlichen Südamerika.

Der Schopfkarakara wird 54 bis 66 cm lang, und erreicht eine Flügelspannweite von 108 bis 144 cm. Die Schwanzlänge beträgt 23 bis 28 cm. Männchen bleiben kleiner, sie erreichen etwa 91 % der Größe der Weibchen (errechnet aus den Mittelwerten der Flügelspannweite). Tiere aus dem südlichen Verbreitungsgebiet werden größer als aus weiter nördlichen Gegenden.

Der Vogel ist größtenteils dunkelbraun gefärbt, mit schwarzem Scheitel, weißem, Kopf und nacktem rotem Gesicht. Brust, Hals und der lange Schwanz sind schwarz und weiß gebändert. Der Schwanz endet in einem breiten schwarzen Band. Die Oberseiten der Flügel sind dunkelbraun...

Weiter lesen