Aikido, Cross-Training, Aiki und Kunst

Shodo von F. Yamada

Trainiere Aikido aufrichtig und die bösen Gedanken und Taten werden natürlich verschwinden. Das tägliche Training im Aikido erlaubt Deiner inneren Göttlichkeit heller und heller  zu leuchten. Befasse Dich nicht mit dem Recht und Unrecht der Anderen. Sei nicht berechnend oder handele unnatürlich. Halte Dein Herz im Aikido und kritisiere nicht andere Lehrer oder Traditionen. Aikido umfasst alles und reinigt alles.
Morihei Ueshiba, The Essence of Aikido

Regel 6. Bitte unterlasse negative Kommentare in Bezug auf andere Formen und Stile des Budos.
Shinbukan Kuroda Dojo Verhaltensregeln

Jeder magische Vorgang erfordert eine innere Kraft, die durch eine schmerzhafte, anstrengende Reinigung erreicht wird.
Octavio Paz, The Bow and the Lyre

Jede neue Generation beginnt von vorne.
Richard Dawkins, The Selfish Gene

Auf der einen Seite ist alles miteinander verbunden, auf der anderen Seite, ist es nicht.
Henning Mankell, Vor dem Frost

Jemand fragte mich kürzlich über Cross-Training. Ob Aikido allein genug ist, oder ob man etwas tun muss um es zu ergänzen.

Wir treffen alle unsere eigenen Entscheidungen darüber, wie wir trainieren und natürlich brauchst Du kein Cross-Training zu machen. Aber wenn Du einmal etwa Shodan erreicht hast und Dein Körper wahrscheinlich nicht versuchen wird in zwei Richtungen zu gehen, wird auf einmal Cross-Training sehr interessant. Auf der einfachsten Ebene wird Dir Judo oder Jiu-Jitsu helfen ne waza – die Bodenarbeit, koshiwaza – Hüftwürfe und shimewaza – Drosseln zu verstehen. Und randori und shiai lässt Dich gegen vollen Widerstand trainieren. Kenjutsu oder Kendo oder Iaido hilft Dir die Waffen zu verstehen. Und wie Deine Mitte zu behalten und Techniken zu machen, wenn Du etwas haltest. Karate hilft Dir Atemi Schläge und Tritte zu verstehen und wie auf eine andere Art von Druck zu reagieren. Speer und Naginata und Japanisches Bogenschießen unterrichtet Deine Mitte noch breiter zu erweitern. Ich mag den kulturellen Zusammenhang der Kombination von verschiedenen japanischen Kampfkünsten, aber ich habe Menschen getroffen, die Aikido mit Chinesischen oder Koreanischen oder Filipinischen oder brasilianischen Kampfkünsten kombiniert haben.

Man kann auch ausserhalb der Kampfkünste Cross-Training suchen. Zum Beispiel kannst in der Atmung mit Yoga arbeiten. Du kannst das Gleichgewicht und die Körperarbeit mit Tanz oder Skaten bearbeiten. Du kannst auf Fitness oder Ausdauer arbeiten. Du kannst auf die spirituelle Seite der Kampfkunst mit Zazen oder Meditation arbeiten. Du kannst auf die Strategie mit Go oder Schach arbeiten. Du kannst auf die Ästhetik – und unterschiedliche Bedeutungen des Gleichgewichts – mit japanischer Kalligraphie oder der Teezeremonie oder Blumen Gesteck arbeiten. Oder Du kannst schreiben oder malen oder musizieren. Ich kenne viele Kampfkünstler, die eines oder zwei oder mehr von diesen Künsten machen. Morihei Ueshiba der Gründer des Aikidos trainierte in mehreren Kampfsportarten. Er spielte auch Go und schrieb Gedichte und machte japanische Kalligraphie. Bun bu ryou dou. Die Feder und das Schwert – folge beide Wege.

Eine letzte Option. Ich bin auch gefragt worden, ob es sich lohnt, Cross-Training separat in interner Kraft zu machen. Ich sehe in Diskussionen in Aikiweb, dass einige Leute versuchen diese Macht außerhalb des Lehr Modells des Aikidos zu entwickeln. Manchmal heißt es Aiki. Manchmal wird es anders genannt.

Morihei Ueshiba nannte die interne Kraft im Aikido Kokyu ryoku – die Atem Macht. Ich weiß das, weil es das ist, was er zu meinen beiden Lehrern sagte, mit denen ich eng trainierte. Sie waren seine direkten Schüler. Alles, was Dein Budo verbessert, ist eine gute Sache. Und ich kann die technischen Fähigkeiten der Menschen, die dieses unterrichten, nicht beurteilen. Aber ich bin nicht an negative Meinungen über Aikido von Menschen, die Aikido nicht tranieren, interessiert. Dieses Konzept des getrennten Trainings in interner Kraft ist nicht wirklich in Japan bekannt. Wenn Du aufrichtig in jeder Kampfkunst trainierst wirst Du irgendwann die innere Kraft entwickeln. Ich habe Aikidoka, Karateka, Judoka und Menschen, die Kobudo trainieren, die eine atemberaubende innere Kraft haben, getroffen. Und ich habe viel mehr Beispiele gesehen.

Also gibt es viele Entscheidungen über Cross-Training. Du kannst sie entsprechend Deiner Persönlichkeit und Deinen Interessen maßschneidern. Und an verschiedenen Zeiten in Deinem Leben, wirst Du vielleicht für unterschiedliche Entscheidungen bereit sein.

Du kannst Cross-Training machen. Oder auch nicht. Es ist eine völlig persönliche Entscheidung. Wenn Du gut im Aikido sein möchtest, gibt es eine einfache Weise. Mache Aikido. Es ist simple. Aber es ist nicht einfach.

Niall

mein blog in aikiweb
mein blog in wordpress

© niall matthews 2013
Übersetzung Carina

Aus Aikiweb

Share

Hinterlass eine Antwort