Aus dem Gleichgewicht- auf tönernen Füßen

Wir fangen diesen Monat Juni mit einer neuen spannenden Kolumne von Niall ueber Sumo an, manchmal sollte man hinter die Fassade der Helden blicken. Interessantes Photo dazu!

http://farm4.static.flickr.com/3455/3208668339_fda72fd1c4.jpg cool sumo photo http://www.flickr.com/photos/bass_nroll/3208668339/“].heya. by bass_nroll used under creative commons licence

Also im Krieg, ist der Weg zu vermeiden, der stark ist und auf das schlagen, was schwach ist.
Sun Tzu

„Du musst nicht kämpfen,“ sagte ich. „Du brauchst nicht zu kämpfen.Dich nicht mit ihm verfangen. Trete nur zur Seite, auf einen anderen Boden.“
D H Lawrence, Glad Ghosts

Lektion nicht nur nur Karate, Lektion für das ganze Leben. Ganzes Leben hat ein Gleichgewicht, alles wird besser. Verstehst Du?
Mr Miyagi, The Karate Kid (1984)

Natürlich kenne ich die Regeln. Einfach. Du triffst ihn, lass ihn Dich nicht treffen.
Mr Han, The Karate Kid (2010)

Die Sumo Kämpfe werden auf einem Sand Dohyo oder Ring ausgetragen. In Japan dachten die Leute früher, dass Sumo die äusserste Kampfsportart war. Die Sumo-Ringer waren die größten und stärksten und angesehensten Sportler in Japan. Sie wurden in einem sehr jungen Alter ausgekundschaftet und rekrutiert . Sie würden in einem Sumo Zentrum im Mittelteenagealter mit einem harten starren strukturierten Leben anfangen. Wenn sie stark und talentiert waren – und Glück hatten – würden sie ihren Weg bis zur Sumo-Hierarchie finden, bis sie schließlich zu einem Gehalt berechtigt waren. Sehr wenige wuerden den höchsten Rang, Yokozuna erreichen. Dies waren die Stars. Sie sollten die Welt des Sumo mit Würde vertreten.

Aber in den letzten paar Jahrzehnten wurde die morsche Unterseite des Sumos sichtbar. Manchmal wurden Ringer beim Golfspielen oder beim Trinken mit den Yakuza – Gangster gesehen. Es gab Hinweise auf illegale Wetten. Selbst die angesehenen Ältesten der Sumo-Welt wie Chiyonofuji (Kokonoe), einer der größten Yokozuna in der Geschichte, und Wakashimazu (Futagoyama) wurden indirekt durch ihre Kämpfer mit Gangster oder illegale Wetten verbunden.
Noch gravierender waren die ständigen Gerüchte über die Kaempfe die fixiert wurden . Ich habe keine Zweifel darüber. Einmal war ich im Ryogoku Kokugikan zum senshuraku (dem letzten Tag eines Sumo-Turniers)und sah einen Kampf der klar vorbereitet worden war. Der Verlierer hatte schon einen Großteil der Kaempfe gewonnen, so machte es ihm nichts aus zu verlieren. Der Sieger bekam seinen achten kachi-Koshi und vermied so die Herabstufung. Sie haben nicht einmal versucht, es realistisch zu machen. Überprüfe im ersten Wikipedia-Link ueber Sumo unten und lese den Abschnitt über Spielmanipulationen einschließlich der Freakonomics Analyse . Die Gerüchte explodierten in einem anderen großen Skandal im Februar 2011 bei dem SMS-Nachrichten explizit auf festgesetze Kämpfe in Handys entdeckt wurden. Die Meldungen haben Einzelheiten, wie die Kaempfe gemacht werden sollten und wie viel Geld den Besitzer wechseln wuerde, aufgedeckt.

Ein weiteres Problem im Sumo ist das Mobbing. In Japan in den Schulsportvereinen, vor allem im High School Baseball, wird Mobbing oft toleriert.Senioren Clubs und sogar Lehrer schubsen Nachwuchskräfte in härteren Stufen der Ausbildung und vermeintlich höhere Leistungen.
Normalerweise geht es nicht nur um das Machtmobbing oder zum Beispiel um Geld zu stehlen. Die Täter dachten nicht,dass das was sie machten Mobbing ist, sondern sahen es vielmehr als Hilfe an, um die Junior-Studenten zu verbessern. Aber das Ergebnis ist, dass viele Kinder im Teenageralter, in der Regel, aber nicht ausschließlich Jungen, ein elendes Leben in Sportvereinen haben. Das Sumo erreichte einen tragischen und schrecklichen Tiefpunkt im Jahr 2007, als ein junger Mann, der beschloss, ein Sumo-Zentrum zu verlassen, zu Tode durch seinem Meister und seine Senioren geschlagen wurde.

Seit vielen Jahren gab es klare und systematische Diskriminierung von ausländischen Ringern . Takamiyama (Azumazeki) bannte sich den Weg auf eine Art und Weise, indem er ein beliebter Sekiwake wurde, der dritthöchsten Sumo Rang. Konishiki wurde ein erfolgreicher Ozeki, dem zweithöchsten Rang im Sumo. Viele Leute dachten, er solle ein Yokozuna, ein Grand Champion werden. Akebono, ein Sumo-Ringer aus Hawaii, wurde schließlich der erste ausländische Yokozuna. Jetzt gibt es eine Grenze fuer ausländische Ringer pro Sumozentrum. Nach dem hawaiianischen Pionieren und der mongolischen Welle von starken Ringer gibt es jetzt auch einige bekannte Ringer aus Europa: Kotooshu aus Bulgarien stammt aus dem griechisch-römischen Ringen, Baruto aus Estland kam vom Judo und war ein Nachtclub Rausschmeißer und Kokkai aus Georgien war ein Amateur Ringer.

Yokozuna verlor allmählich sein Aura der Würde. Ein Yokozuna, Futahaguro (Kitao), wurde aus dem Sumo rausgeschmissen, weil er die Frau seines Meisters schlug. Er wurde ein Profi-Ringer. Akebono wurde angezeigt, weil er eine Frau in einer Bar schlug. Nach seiner Pensionierung brauchte er Geld und verließ die Sumo-Welt komplett um ein Ringer in den Mixed Martial Arts zu werden. Jetzt hat das Sumo seine Würde sowie seinen Ruf für Unbesiegbarkeit verloren. Akebono hat nur einmal gewonnen und verlor viele Male durch knockout Schlaege und durch Unterwerfung Techniken.Im Jahr 2010 schlug ein sehr erfolgreicher Yokozuna aus der Mongolei, Asashoryu, einen Mann in einer Bar. Er wurde schließlich vom Sumo rausgeworfen. Die einzige gute Sache, die man darüber sagen koennte, ist dass er wenigstens einen Mann geschlagen hat. Also das sind die drei großen Champions, die das Sumo verlassen haben. In den letzten dreißig Jahren wurden nur zwölf Ringer auf Yokozuna gefördert, das ist eine Fehlrate von 25%. In der Tat im einundzwanzigsten Jahrhundert sind nur zwei Neue Yokozuna geworden, in der Tat beide Mongolen, nach Asashoryus Ausweisung macht es eine Fehlrate von 50% für dieses Jahrhundert. Die beiden anderen ausländischen Ringer die Yokozuna wurden sind Musashimaru aus Hawaii, der im Jahr 2003 in den Ruhestand ging und Hakuho aus der Mongolei, der derzeit einzige aktive Yokozuna. Musashimaru war eine nette Person sowie ein großer Ringer und Hakuho scheint auch ein ausgezeichneter Yokozuna im und ausserhalb des Dohyo zu sein.
Akebono war auf seinem Höhepunkt ein imposanter und mächtiger Ringer. Er hatte eine große Rivalität mit den Hanada Yokozuna Brüder Takanohana und Wakanohana, die die Sumo Popularität wiederbelebte. Er war über 2 m gross (6 ft 8) und wog 230 kg (500 Pfund). Obwohl seine Mitte ein bisschen zu hoch war, wegen seiner langen Beine, waren seine nach vorne stoßende und schiebende Angriffe fast unwiderstehlich.Aber auch wenn theoretisch Akebono einer der stärksten Kampfsportler in Japan war, hat er nie gegen Schläge oder Joint-Techniken oder Würg Techniken trainiert . Aber in MMA war er wie ein Anfänger und in seinen Profi-Kämpfe hatte er zu viele Schwächen. In Japan gibt es seit vielen Jahren internationale Budo Seminare, die von dem Nippon Budokan ausgeführt wurden. Du trainierst in Deiner eigenen Kampfkunst, aber es gibt auch Gelegenheit, es in einer anderen Budoart zu versuchen. Ich sah einige Leute die Sumo versuchten. Vielleicht dachten sie, sie könnten die großen Jungs aus dem Sumo-Club werfen. Ich glaube nicht, dass es einer von ihnen konnte . Es ist sehr einfach. Wenn Du noch nie einen Gürtelwurf gelernt hast, wie kannst du erwarten, es zu machen. Du musst nicht auf dem gegnerischen Boden kämpfen. Du brauchst dahin nicht zu gehen, wo der Gegner stark ist. Du musst nicht mit gegnerische Regeln spielen.

Konishiki war der schwerste Ringer aller Zeiten. Er ist eine beliebte Fernseh-Persönlichkeit und er besitzt ein Restaurant in Tokio mit einem schönen Namen: あん ば らん す. Aus dem Gleichgewicht. Es ist ein cooler Name, weil Fremdwörter im japanischen normalerweise in Katakana geschrieben werden, aber dieser ist in Hiragana so dass es eine andere Wirkung hat. Aus dem Gleichgewicht ist Kuzushi. Es ist eines der Grundprinzipien in allen Kampfkünsten.

Wenn aus dem Gleichgewicht die Kehrseite ist – ura – dann ist die positive Seite – Omote – das Gleichgewicht. Halte immer Dein Gleichgewicht. In allem. Wenn Sumo sein Gleichgewicht gehalten haette wuerde es noch respektiert werden. Ich hoffe, es kann sein Gleichgewicht wieder zurueckbekommen. Es ist eine wunderbare Sportart.

Wikipedia Artikel
http://de.wikipedia.org/wiki/Sum%C5%8D
http://en.wikipedia.org/wiki/Dohyo

Enlacehttp://en.wikipedia.org/wiki/Japan_Sumo_Association

Glossar von Sumo-Wörter
http://en.wikipedia.org/wiki/Glossary_of_sumo_termsn

Liste der Sumo-Techniken
http://en.wikipedia.org/wiki/Kimarite

Sehr interessanter Artikel ueber Takanohana
http://en.wikipedia.org/wiki/Takanohana_K%C5%8Dji

Interview mit Baruto
http://www.sumofanmag.com/content/Issue_7/Interview.htm

kostenloser Download von Die Kunst des Krieges von Sun Tzu
http://www.military-quotes.com/downloads/aow.pdf
http://www.military-quotes.com/Sun-Tzu.htm

Gratis E-Book von The Woman Who Rode Away und andere Geschichten von D H Lawrence aus dem Projekt Gutenberg von Australia
http://www.gutenberg.net.au/ebooks04/0400301h.html

Mein Blog in Aikiweb

© niall matthews 2011
Uebersetzung: Carina R.L.

Falls ein Link kaputt ist bitte hier klicken um zum Originalpost zu kommen

Aus: Aikiweb

Share

Hinterlass eine Antwort