Die Mathematik des Aikidos

 Grand Challenge Equations by Duncan Hull

Das einzige, was mich wirklich glücklich macht, ist Mathematik. Schnee, Eis und Zahlen.
Peter Høeg, Smilla’s Sense of Snow

Mathematik, Recht betrachtet, besitzt nicht nur Wahrheit, sondern höchste Schönheit – eine kalte und nüchterne Schönheit, wie die Skulptur, ohne Berufung auf irgendeinem Teil unserer schwächeren Natur, ohne der herrlichen Insignien der Malerei oder Musik, aber erhaben rein, und einer strengen Perfektion fähig, wie sie nur die größte Kunst zeigen kann.
Bertrand Russell, The Study of Mathematics

Eine Wurzel einer Gleichung ist eine Zahl, die die Gleichung anstatt eines unbekannten in eine Identität umwandelt. Die Wurzel soll die Gleichung befriedigen. Eine Gleichung zu lösen impliziert, alle ihre Wurzeln zu finden. Eine Gleichung, die immer erfüllt ist, unabhängig von der Wahl der Werte für die Unbekannten, wird Identität genannt.  (a + b)² = a²+ 2ab + b²
Stieg Larsson, The Girl Who Played With Fire

Charles, du bist ein Mathematiker. Du bist immer auf der Suche nach einer eleganten Lösung. Menschliches Verhalten ist selten elegant, wenn überhaupt. Das Universum ist voll von diesen ungeraden Beulen und Wendungen. Weißt Du, vielleicht solltest Du Deine Gleichung weniger elegant machen, komplizierter; weniger präzise, ​mehr beschreibend. Sie wird nicht so schön sein, aber sie könnte ein bisschen besser funktionieren.
Dr. Larry Fleinhardt, Numb3rs

Alles sind Zahlen
Charlie Eppes, Numb3rs

Die Mathematik ist in den letzten Jahren cool geworden. Und Mathematiker sind Stars geworden. Es gab Will Hunting in Good Will Hunting. John Nash in A Beautiful Mind. Alan Turing in Breaking the Code. Und das natürliche Mathe Genie Lisbeth Salander in der Millenium-Trilogie von Stieg Larsson. Mathematik hätte in der Schule viel mehr Spaß gemacht, wenn sie uns Folgen von Numb3rs gezeigt hätten.

Wir verwenden Geometrie Konzepte überall im Aikido. Ein Punkt. Linien. Raum. Ebene. Kurven. Vektoren. Kugeln. Spiralen.

Das Dreieck, der Kreis und das Quadrat werden manchmal als grundlegende Symbole des Aikidos verwendet. Sie können verschiedene Bedeutungen haben, und es gibt ein paar Vorschläge in den Links unten. Die Idee eines Quadrats ist nicht sehr nützlich in der Praxis. Aber das Dreieck und der Kreis sind sehr
nützliche Konzepte.

Es gibt ein interessantes Judo Lehrbuch namens The Secrets of Judo von Jiichi Watanabe und Lindy Avakian. Es ist ungewöhnlich, weil es Mathematik und Physik verwendet, um Judo Würfe und Griffe zu erklären. Das Parallelogramm der Kräfte, Moment, der Reibwert …

Es gibt mehr als eine Seite von Gleichungen nur darüber, wie zu fallen – Ukemi. Zeit und Geschwindigkeit und Beschleunigung und Masse und Entfernung. Und die Widerstandskraft der Matte.

Es ist ein guter Ansatz. Solange Du außerdem die physikalische Praxis machst. Schaue nur auf die Worte. Physik. Physikalische Praxis.

Es ist nicht schwierig, einen Judo-Wurf nach Zahlen zu lehren. Wenn Du in der Uchikomi oder Nagekomi Praxis mit einem Partner, in einer bestimmten Weise gehst, Deinen Körper in einer bestimmten Weise bewegst und das Gleichgewicht in einer bestimmten Weise brichst, kannst Du schließlich einen technisch genauen Judo Wurf machen. Es dauert eine lange Zeit, einen Wurf gut genug zu lernen, um ihn gegen einen Gegner anzuwenden, der auch versucht zu werfen. Aber wenn Du es eindeutig erklärt hast, kann ein weißer Gürtel einen effektiven Wurf ausführen.

Aikido ist vielleicht ein wenig anders. Du kannst auch eine Aikido-Technik erklären und zeigen und sie durch Zahlen teilen. Doch wie auch immer so klar und gut Du einen Aikido Wurf einem weißen Gürtel erklärst und wie gut der Wurf gemacht wird, das Ergebnis wird immer noch wie ein Wurf von einem weißen Gürtel aussehen.

Jigoro Kano der Gründer des Judos, verwendete selbst ein einfaches Mathematik  Modell um das Prinzip des Judos zu erklären.

Um zu verstehen, was mit Milde oder Nachgeben gemeint ist, sagen wir, dass ein Mann vor mir steht, dessen Stärke zehn ist, und dass meine eigene Stärke  aber sieben ist. Wenn er mich so stark, wie er kann schubst, bin ich mir sicher, dass ich niedergeschlagen oder geschoben werde, auch wenn ich mit all meiner Kraft widerstehe. Dies ist Stärke gegen Stärke einsetzen. Aber wenn ich statt mich ihm entgegenzusetzen, ihm in dem Maße nachgebe in dem er schubst meinen Körper zurückziehe und mein Gleichgewicht halte, wird mein Gegner sein Gleichgewicht verlieren. Geschwächt durch seine missliche Lage, wird er nicht in der Lage sein alle seine Kräfte zu benutzen. Sie werden auf drei gesunken sein. Weil ich mein Gleichgewicht behalten habe, bleibt meine Kraft auf sieben. Jetzt bin ich stärker als meine Gegner und kann ihn nur mit der Hälfte meiner Kraft besiegen und die andere Hälfte für einen anderen Zweck behalten. Selbst wenn Du stärker als dein Gegner bist, ist es besser, erst nachzugeben. Damit sparst Du Deine Energie, während Du Deinen Gegner ermüdest.
Jigoro Kano, Kodokan Judo

Im Aikido ist die Mathematik ein wenig anders. Die Aikido-Version geht so. Von mir.

Um zu verstehen, was Aikido bedeutet, sagen wir ein Angreifer steht vor mir, deren physische Stärke zehn ist, und dass meine eigene Körperkraft sieben ist. Wenn der Angreifer mich so stark, wie er kann schubst, bin ich mir sicher, dass ich niedergeschlagen oder geschoben werde, auch wenn ich mit all meiner Kraft widerstehe. Dies ist Stärke gegen Stärke einsetzen. Aber wenn ich anstatt mich ihm entgegenzusetzen, hineingehe – oder drehe – oder hineingehe und drehe – und dabei mein eigenes Gleichgewicht behalte, wird das Gleichgewicht des Angreifers vollständig gebrochen werden. Der Angreifer wird hilflos und unfähig sein irgendwelche Kraft zu nutzen. Sie wird zu nichts gefallen sein. Null. Meine körperliche Kraft bleibt bei sieben. Jetzt bin ich stärker als der Angreifer und kann ihn mit nur einem winzigen Bruchteil meiner Kraft besiegen. Aber ich versuche nicht, den Angreifer zu besiegen. Ich zeige dem Angreifer, dass es sinnlos ist anzugreifen.

In Japan hat die Mathematik ein positives Image. Ich habe bereits vorher erwähnt, dass die Buchhalter Keirishi genannt werden. Das shi verwendet den gleichen Charakter wie Bushi, Samurai. Ich schrieb über den tollen Film The Twilight Samurai in es ist schwer ein Samurai zu sein. Der Held dieses Films ist ein Buchhalter. Aber er ist auch ein erfahrener Schwertkämpfer. Ein weiterer hervorragender Samurai Film über einen Buchhalter ist Abacus und Schwert. Es geht um einen Samurai, der mit seiner Fähigkeit als Buchhalter Respekt verdient. Japanische Schüler lernen das Rechnen mit Kugeln – soroban – in der Schule. Der Rang im Soroban wird durch Kyu-und Dan-Grade gemacht. Das gleiche wie in den Kampfkünsten.

Niall

http://www.judoinfo.com/jhist5.htm

http://www.qedcat.com/moviemath/index.html
Mathematics in the movies

http://www.cut-the-knot.org/ctk/ArtMath.shtml
Mathematics and Art

http://en.wikipedia.org/wiki/Mathematics_and_art
http://en.wikipedia.org/wiki/Multiplication_table
http://en.wikipedia.org/wiki/Chinese_multiplication_table
http://en.wikipedia.org/wiki/Soroban


http://www.uitti.net/stephen/soroban/index.shtml

http://www.aikiweb.com/forums/archive/index.php/t-12457.html

http://aikido4beginners.wordpress.com/2008/04/22/aikido-and-the-triangle-circle-square-2/

http://akas.imdb.com/title/tt0351817/
The Twilight Samurai | Tasogare Seibei

http://akas.imdb.com/title/tt1552984/
Abacus and Sword | Bushi No Kakeibo

mein blog in aikiweb
mein blog in wordpress

© niall matthews 2013
Übersetzung Carina

Aus Aikiweb

Share

Hinterlass eine Antwort