Doumo. Arigatou . Gozaimashita.

Und hier kommt die naechste Uebersetzung aus Moon in the water, hier klaert uns der Autor in einem sehr interessanten Post ueber die Feinheiten in der Japanischen Danksagung auf, es ist gar nicht so einfach. Tolles Photo von einer Schriftrolle der Teezeremonie

photo: Tea Ceremony Scroll used by kind permission of B Tse (http://www.flickr.com/photos/b2tse/) under creative commons licence

Nach dem Training bedanken wir uns bei unserem Lehrer und unseren Kollegen und unseren Schuelern.
In Japanisch gibt es verschiedene Formen Danke Schoen zu sagen.
Uebrigens oefter wird das U vergessen wenn wir Japanisch in Englisch schreiben – Tokyo ist normal, nicht Toukyou, und natuerlich Judo, nicht Juudou, aber um die Woerter einfacher auszusprechen muss ich das U dazu schreiben . Hier haben wir sieben verschiedene Formen „Danke Schoen“ zu sagen. Es ist kein Wunder, dass wir durcheinander kommen. In Budo kannst Du normalerweise die ersten fuenf vergessen. Und bitte sage „Danke Schoen“ in der gleichen Weise wie es Dir Dein Lehrer sagt, oder Du wirst Probleme haben.
„Arigatou“, ist ganz locker.
„Doumo“, ist noch lockerer.
„Doumo Arigatou“ is locker aber doch ein bisschen formeller.
„Arigatou gozaimasu“ ist Danke Schoen in der Gegenwart. Das gibt einem das Gefuehl von einer Verbindung oder Bekannschaft auf laengere Zeit. Und wenn Du davor Doumo dazu sagst „Doumo arigatou gozaimasu“ heisst das etwa “ vielen herzlichen Dank „.
„Arigatou gozaimashita“ ist „Danke schoen“ in der Vergangenheit. Das benutzen wir wenn etwas aufhoert oder wenn man zu einem klaren Resultat gekommen ist. So ist es seltener als Arigatou gozaimasu in normalen sozialen Umgang. Aber es ist das geeignete beim Keiko . Es war schwierig fuer mich die kleinen Unterschiede zwischen den beiden zu erkennen.
„Doumo arigatou gozaimashita“ ist vielleicht etwas hoeflicher und man benutzt es nur bei Menschen(nicht im Dojo) um „Vielen herzlichen Dank“ fuer etwas was vorbei ist zu sagen.
Auch wenn weitergehende Verbindungen zwischen Lehrer und Schuler und zwischen Sempai und Kouhai bestehen wird im Budo nach dem Training Danke Schoen mit dem Gefuehl geendet zu haben, gesagt.
Diese Lehrstunde wird sich nicht wiederholen. Der Zusammenfluss von Umstaenden die uns zusammengebracht haben, werden nicht wiederkommen.
Bevor wir uns wiedersehen werden, kann sich einiges geaendert haben, Jemand kann woanders hingezogen sein, Jemand kann geheiratet haben, Jemand kann krank geworden sein, Jemand kann gestorben sein. Und wer weiss, vielleicht werden wir uns nicht wiedersehen.
In der Teezeremonie wird das

一期一会
Ichi go ichi e genannt

Das Leben ist ein Uebergang. Wir haben nur diese eine Gelegenheit. Und jeder Moment zusammen ist wertvoll.
Also Doumo arigatou gozaimashita. Vielen herzlichen Dank, dass Du das gelesen hast. Komm her, umarme mich.

© niall matthews 2010
Uebersetzung: Carina R.L

Aus:Moon in the water

Share

Hinterlass eine Antwort