Gleiten

Dies ist das schoene Schreiben von Niall in Moon in the water ueber das Neue Jahr. Schaut Euch auch das tolle Photo an.

stunning photo of speed skaters: Olympique de Vancouver 2 by Fotophilius http://www.flickr.com/photos/30254220@N04/4360457194/ photostream http://www.flickr.com/photos/30254220@N04/ used under creative commons licence
I appreciate all the great photos and illustrations I use in my blog and I’m grateful to all the kind and generous artists. Fotophilius’s photos are amazing.

Slip sliding away, slip sliding away
You know the nearer your destination, the more you slip sliding away
Simon and Garfunkel


Helen (Gwyneth Paltrow) “ Ich – Ich bin nicht – Ich bin nicht sehr gut in – in, du weisst…“

James (John Hannah): „Saetze konstruieren?“

Sliding Doors(Sie liebt ihn – sie liebt ihn nicht)


In Deutschland sagt man „Guten Rutsch!“ oder „Einen guten Rutsch ins Neue Jahr!“ – Ich mag dieses Bild des Gleitens in etwas Neues.

In Budo machen wir Suri Ashi – mit unseren Fuessen auf dem Boden gleiten. Diese Bewegung sollte immer frei sein.
Mein erster Aikido Lehrer Kinjo Asoh Sensei machte Judo und etwas Boxen als er jung war. Aber vielleicht war es mit Geschwindigkeit Eislaufen wobei er erstmals richtig lernte seine Hueften frei zu bewegen und die Kraft des zurueckstossenden Beines zu benutzen. Eine der wichtigsten Lektionen vom Schlittschuhlaufen fuer Budo ist, dass wenn Du Dein Gesicht in die Richtung drehst wo Du hinwillst, wird Dein Koerper natuerlich folgen.
Am Ende des Jahres ist es in Japan Zeit fuer Osoji – die große, spezielle Reinigung. Dann kannst Du das Neue Jahr mit einem sauberen Platz und einem frischen Geist anfangen und das Jahr wird Dir Glueck bringen. In Schottland haben sie die gleiche Gewohnheit. Viele Dojos machen diese Jahresendreinigung.
Es gibt verschiedene Formen das Dojo sauberzumachen. Eine traditionelle Form in Japan ist das Dojo mit dem Besen zu fegen und dann den Fussboden mit nassen Tuechern zu wischen. Ich wurde gelehrt, zwei Tatami Matten zusammen zu reinigen – ich bewegte meine Hand in einem großen Bogen durch Schwingen meiner Hüften und dann bei jeden neuen Satz von zwei Matten wechselte ich die Hände. In einigen Plaetzen reinigst Du das Dojo in Linien – Du wischst das Dojo mit dem Tuch der Länge nach ab. Es gibt viele Arten es zu machen, aber ein Geheimnis ist das Tuch nicht zu trocken werden zulassen ( oder Du faellst hin – zu Jedermanns Vergnuegen) also wringe es oefter aus. Und Du kannst das Tuch auch an den Ecken in Form einer kleinen Sichel halten. Und es ueber das Tatami schieben.
Ich werde heute Abend Toshikoshi Soba haben.Das sind Buchweizennudeln um von dem alten Jahr ins Neue zu gehen.Sie sollen Glueck und Seligkeit bringen. Da sie lang sind , wirst Du auch ein langes Leben haben. Aber in meinem Geist gleite ich in das Neue Jahr wie die schluepfrigen Nudeln – und mit einem sauberen Haus…

Artikel ueber Toshikoshi Soba aus the Japan Times: http://search.japantimes.co.jp/cgi-b…0101224f1.html
Wikipedia Artikel ueber soba: http://en.wikipedia.org/wiki/Soba
Vegetable soba recipe from Tales from a Tokyo Kitchen food blog: http://tokyokitchentales.wordpress.c…egetable-fans/
© niall matthews 2010
Uebersetzung: Carina R.L.

Falls ein Link nicht funktioniert, klicke bitte oben auf Moon in the water, das zum Original Post fuehrt

Share

Hinterlass eine Antwort