Koshinage koshi waza Hueftwurf

In dieser neuen Uebersetzung von Moon in the water, erklaert uns Niall, dass Koshinage nicht so schwer ist wie es aussieht. Super Photo von der Technik

great action shot: O Goshi by Jonathan Beck http://www.flickr.com/photos/majorconfusion/3495097925/ photostream http://www.flickr.com/photos/majorco…th/3495097925/ used with his very kind permission

Es gibt keinen Grund Deinen Uke zu zerstoeren, denn dann wirst Du keinen Trainingspartner mehr haben.
Wie man ein Hueftwurf macht (o-goshi) von eHow.com

„Also ich sagte kannst Du uns ein paar Hueftwuerfe zeigen?
Und er sagte nein, aber ich kann Euch einige coole Nadeln zeigen…“

Koshinage ist der Name den wir fuer alle Hueftwuerfe im Aikido gebrauchen. In Judo sind Hueftwuerfe – Koshi Waza – eine Kategory im Werfen.
In Aikido gibt es zwei Grundtyps von Koshinage.

Der alte Stil Koshinage
In dem ersten Typ von Koshinage steht Uke neunzig Grad zu Tori in dem Moment vom Wurf. Es gibt keinen richtigen vergleichbaren Wurf im modernen Judo, aber die gleichwertige Koerperposition im rechten Winkel taucht im Kataguruma auf (Uke ist mehr auf den Schultern von Tori geladen als auf den Hueften)
Tori bricht Ukes Gleichgewicht und rollt Uke dann ungefaehr ueber die Linie des Guertels von sich zur Seite.Die Hueftbewegung in diesem Wurf ist weniger ausgepraegt. Dieser Wurf ist das traditionelle Aikido Koshinage und man kann O’Sensei in alten Photos und Filmen sehen wie er es ausfuehrt. Die aeltere Generation von Aikido Lehrern gebrauchen diese Technik manchmal. Zum Beispiel Sadateru Arikawa Sensei benutzte diese Form.

O’Sensei beim Koshinage (von der Aikiweb Diskussion unten):

http://img248.imageshack.us/i/koshiuz9.jpg


Wenn Du die Animation von Kataguruma anguckst, siehst Du die Aehnlichkeiten mit dem traditionellen Aikido Koshinage.
http://judoinfo.com/images/animation…kataguruma.htm

Judo Stil Koshinage
In dem zweiten Typ Koshinage ist Uke hinter Tori in dem Moment des Wurfes. Tori bricht Ukes Gleichgewicht und mit einer scharfen, drehenden Hueftbewegung – fast ein leichter Schlag – wirft er Uke direkt nach vorne.

Animation of ogoshi
http://judoinfo.com/images/animations/blue/ogoshi.htm


Geschichte des Koshinage
Dieses zweite Judostil Koshinage hat einige Nachteile fuer echte Selbstverteidigung, weil Du einen Moment Uke den Ruecken drehst. Also muss die Technik perfekt sein mit keinen schwachen Punkten – Uke’s Gleichgewicht im richtigen Moment brechen. Das ist wahrschneinlich der Grund warum diser Stil nicht urspruenglich im Aikido aufgenommen wurde.
Ich war vor einigen Jahren in Tokyo auf einem Seminar mit Shoji Nishio Sensei. Er sagte klar, dass er wegen seiner Erfahrung in Judo persoenlich das meiste vom Koshinage in Aikido eingefuehrt hatte. Er sprach also vom zweiten Judostil Koshinage.
Es ist wahr, dass Lehrer die einige Erfahrung im Judo haben, kraeftige Koshinage machen. Zum Besipiel erinnere ich mich an Seiichi Sugano Sensei der ein grosses Koshinage hatte. Kenji Shimizu Sensei von Tendoryu Aikido hatte auch ein sehr dynamisches Koshinage.

Koshinage in Aikido heute
Einige Dojos lehren Koshinage als eine normale Aikido Technik. Aber es ist auch wahr, dass Koshinage in vielen Dojos von Japan nicht richtig als Aikido gelehrt wird und deshalb im Training nicht eingeschlossen ist. Im Aikikai Hombu Dojo lehren es nur wenige Lehrer regelmaessig.
Das Resultat von all dem ist also, dass für viele Leute Koshinage ein kleines bißchen einschüchternd geworden ist.
Auf der anderen Seite wundern sich die Leute die Judo gemacht hatten uber die ganze Aufregung. Ogoshi – ein einfacher Hueftwurf mit Tori’s Arm um Ukes Huefte ist einer der ersten Techniken die in Judo gelehrt werden. Im Kodokan in Tokyo wird es den Anfaengern nach einem Monat in dem sie Ukemis lernen als die Grundlagen vom Judo beigebracht.
Wenn also ein weisser Guertel nach einem Monat einen Hueftwurf machen kann,warum sind sogar erfahrene Aikidokas vom Koshinage eingeschuechtert?

Ukemi
Einer der Hauptgruenden ist das Ukemi.
Im Judo sind Ukemis – meistens – nach unten.
In Aikido sind Mae Ukemis – meistens – nach vorne. Das bedeutet mae . Deshalb lehren die meisten Aikido Dojos Mae Ukemi mit dem angezogenen Bein. Das erlaubt Dir in eine Angriffsposition in jede Richtung zu kommen. Im Judo werden beide Beine beim Mae Mawari Ukemi voellig gerade behalten und etwas von dem Aufschlag wird vom anschlagen des Tatamis mit den Fuessen abgefangen.Ein Judo Ukemi ist sanfter fuer den Koerper bei hartem Werfen, vor allem fuer Anfaenger.
In Bezug auf das, ist das Tatami in einem traditionellen Judo Dojo nachgiebig. Eine Person die im Dojo herumlaeuft kann Vibrationen auf der anderen Seite des Dojos schaffen. Die nachgiebigen Tatami Matten sind ausgezeichnet um Judo Wurfe aufzufangen in denen oft Uke und Tori zusammen auf den Boden aufschlagen. Aikido Matten sind traditionell haerter. Harte
Matten sind sicherer, weil es nicht so einfach ist sich einen Knoechel zu brechen. Sie sind auch viel besser zum rollen. In Aikido rollt sich Uke weg von der Gefahr und ist fertig um sofort wieder anzugreifen. Im Judo ist der Wurf das Ende der Technik.
Schliesslich ist es keine Raketenwissenschaft. Wenn Du die Ukemis vom Koshinage nach jedem Training machst wirst Du Dich in ein paar Monaten sicher fuehlen. Wenn Du die Ukemis vom Koshinage jede paar Monate machst, wird es eine lange, lange Zeit fuer eine Besserung brauchen.
Weichere Matten koennen Anfaengern helfen die Angst zu ueberwinden, aber schliesslich wie bei den meisten Sachen kommt es in Aikido auch auf die Praxis an. Dann mehr Praxis. Und dann mehr Praxis.

Der Wurf
Behalte Deine Fuesse, Knie und Beine paralell. Deine Fuesse sollten wie die Nummer Elf sein. Deine Beine sollten wie beim Bergab Skilaeufer aussehen. Es ist sehr gefaehrlich die Knie nach aussen offen zu lassen – Uke koennte beim Fallen auf eins schlagen.
Breche Ukes Gleichgewicht!Bringe Deine Hueften tiefer, gut unter Ukes Huefte. Nehme einen guten, dichten Kontakt mit Uke. Alles grundlegende Punkte. Wenn Du Uke ueber Deine Hueften drehst, hebe sie scharf waehrend Du Deine Beine teilweise aufrichtest um einen dynamischen Wurf zu erreichen.
Es gibt ein paar Sachen in Aikido die offen zur Kritik vom anderen Budo stehen. Zum Beispiel werde ich ueber Schwertarbeit eine anderes Mal sprechen. Aber Koshinage ist eine. Wenn man in Deinem Dojo kein Koshinage lehrt ist es gut – es ist nicht absolut notwendig im Aikido. Aber wenn du es machst, dann nicht halbherzig. Ich kann nicht akzeptieren, dass ein weisser Guertel im Judo einen wirksameren Huerftwurf macht als ein Aikido Yudansha. Und Du auch nicht.

Wie macht man ein Hueftwurf (o-goshi) von eHow.com
http://www.ehow.com/how_4716702_hip-throw-ogoshi.html

Aikiweb Forum Faden: Diskussion ueber Koshinage (den ich fand waehrend ich ein Bild von Koshinage im Interne suchtet!)
http://www.aikiweb.com/forums/showthread.php?t=2165

Zufaellig wurde das gleiche Photo in folgendem Video aufgenommen:
http://www.youtube.com/watch?v=PZNzQpinzbY
Ueberpruefe es – behalte im Kopf das Joes Gegner sein bestes macht um nicht geworfen zu werden, waehrend er sein bestes tut um ihn zu werfen. Joe macht es! In Aikido keiko ohne Gegenwehr und blokken vom Uke duerfte es ein Stueck Kuchen sein. Nicht wahr? Also ist Koshinage kein grosse Geschaeft.

© niall matthews 2010
Uebersetzung: Carina R.L.

Falls ein Link nicht funktioniert, klicke bitte oben auf Moon in the water, das zum Original Post fuehrt

Share

Hinterlass eine Antwort