Sadateru Arikawa Sensei

In diesem Beitrag stellt Niall einige fehlerhafte Punkte eines Artikels richtig, das in Aikiweb veröffentlicht wurde, über den, der sein Lehrer viele Jahre lang war, Sadateru Arikawa Sensei, ein Meister des Aikidos, der einen angemessenen Respekt verdient.

1995 Sadateru Arikawa Sensei und Uke Niall Matthews

Der heutige Beitrag wird technisch und über Aikido und über einen großen Aikido Lehrer sein.

Heute morgen als ich aufwachte fand ich – zu meiner Überraschung -, dass meine Antwort auf eine monatliche Kolumne in Aikiweb entfernt worden war. Die Kolumne war It Had To Be Felt # 4 Sadateru Arikawa: „Please, put your hand Down.“

Ellis Amdur, der die Kolumne geschrieben hatte, mochte offenbar nicht, dass ich seine Unerfahrenheit erwähnte. Ich dachte, das es die einzige Erklärung für die enorme Diskrepanz in seiner Darstellung und in meiner war. Seine Kolumne schlug vor, dass Arikawa Sensei es absichtlich darauf anlegte, Menschen zu verletzen. Dies entsprach nicht meinen langjährigen Erfahrungen des Trainings mit ihm. Ich dachte, es war ein schlechter Dienst in der Aikido Geschichte und der Erinnerung an einen der wirklich großen Aikido Lehrern. Es gab ein paar andere Punkte über Ukemi und über Zanshin, die nicht korrekt waren.

Also war die naheliegende Schlussfolgerung, dass Ellis, der wahrscheinlich einen weißen Gürtel in der Zeit hatte, nicht die Augen oder den Körper hatte, um zu wissen, was wirklich los war. Das soll nicht respektlos Ellis gegenüber sein. Es ist ein völlig normaler und objektiver Punkt. Wenn ich einen weißen Gürtel tragen würde, bin ich sicher, dass ich unfähig wäre, das meiste, was mit irgend einem Lehrer los wäre, zu erkennen. Aber es wäre mir lieber gewesen, wenn Ellis den Punkt selber angesprochen hätte, so dass die Kolumne in ihrem vollen Kontext beurteilt werden könnte. Und es wäre mir auch lieber gewesen, wenn er nicht gebeten hätte meinen Kommentar zu entfernen. Es scheint mir, dass die Suche nach der Wahrheit einer der wichtigsten Gründe Budo zu machen ist.

Das ist meine ursprüngliche Antwort:

Ellis ich verstehe, dass diese Serie einfach Ihre subjektiven Erinnerungen sind. Es war vor vielen Jahren, und Sie waren sicherlich unerfahren im Aikido und anscheinend gaben Sie es bald danach auf. Aber dieser Artikel über Arikawa Sensei ist verfehlt. Ich fühle eine Verantwortung an seine Erinnerung etwas Wahres hinzuzufügen. Übrigens sah ich Ihren Beitrag unter diesem Faden verlinkt. Ich dachte, es war eine schöne Ehrung für Arikawa Sensei. Sie sollten es wörtlich für diesen Artikel verwendet haben.

Ich werde mich nur an Fakten halten. Ich kannte Arikawa Sensei und trainierte mit ihm 20 Jahre lang. Ich war fast ausschließlich sein Uke im Hombu Dojo während der letzten 13 Jahre seines Lebens. So war ich fast bei jeder einzelnen Klasse, die er im Hombu Dojo während dieser Zeit unterrichtete. Ich sah ihn nie jemandem absichtlich verletzen. Nie. Seine Kontrolle war super – die präziseste die ich je gesehen oder gefühlt habe. Also meinten Sie Gefahr, wenn Sie Gewalt sagten.

Ich kann Ihnen über aktuellen Ukemi auch nicht zustimmen. Ich habe mich nie und nimmer in die Richtung, die ich bei der Technik erwartet hatte, bewegt. Er hasste das. Er mochte auch kein Tobu Ukemi – ich nehme an, das ist das was Sie mit Breakfalls meinen – wenn es nicht notwendig war. Ich habe wahrscheinlich nie Tobu ukemi für Shiho Nage verwendet und nur selten für Kote Gaeshi. Seine Technik war so schnell und kraftvoll, dass Sie in der Regel keine Zeit hatten, einen großen Ukemi zu nehmen.

Auch liegen Sie völlig falsch über Arikawa Sensei und Zanshin. Wieder werde ich davon ausgehen, dass Sie zu unerfahren waren, um es zu erkennen. Er hat nie – nie – eine Öffnung, die nicht vorsätzlich war, bevor oder während oder nach einer Technik gelassen. Manchmal habe ich ihn von hinten angegriffen oder während er sprach, weil ich dachte, dass ich eine Chance sah. Aber er hatte immer die Öffnung absichtlich hinterlassen.

Es ist wahr, dass manche Menschen vor ihm Angst hatten. Ich erinnere mich, an einem Tag, als ich ein Mittwoch zurück nach Tokio von einer Reise kam und nur wenige Augenblicke vor dem 5:30 Uhr Training im Hombu ankam. Da ich nicht zur gewohnten Zeit da war, dachte einer der Uchi Deshi, er würde die Ukemis nehmen müssen. Als er mich sah erhellte sich sein Gesicht und er umarmte mich mit Erleichterung. Er ist jetzt ein 7 Dan Shihan. Ich glaube nicht, dass er vor der Gewalt Angst hatte. Ich glaube, dass er davor Angst hatte, nicht in der Lage zu sein, die Ukemis zu machen und dass Arikawa Sensei wütend werden würde. Arikawa Senseis Standards waren sehr hoch. Er erwartet, dass Sie in der Lage sein würden die Ukemis zu machen oder nicht seine Zeit verschwenden würden. Wenn ein Deshi Prellungen hatte von Unterarm Schlägen, würde er schnell lernen, wie man Unterarm Schläge blockiert. Und wenn Arikawa Sensei seine Faust in Ihre Kehle stossen konnte, wie Sie in jenem früheren Post sagten, ist etwas falsch mit Ihrem Ukemi.

Als Person war er freundlich und rücksichtsvoll. Er war sehr sachkundig in allen Kampfkünsten und ich traf ihn manchmal an Kobudo und anderen Budo Vorführungen. Wie bei dem Meiji-Schrein.

Grüsse,

Niall

Also wie in diesem Faden gesagt wird, bilde Dir dein eigenes Urteil über die Spalte. Bilde auch Dein eigenes Urteil über meine Antwort. Und bilde Dir Dein eigenes Urteil darüber, ob das Entfernen der Antwort angemessen war. Es sieht für mich nicht sehr nach Aikido aus.

Ich habe schon vorher ein paar Mal über Arikawa Sensei gesprochen. Er war ein großer Einfluss für mich. Das ist ein weiterer Punkt – wäre er ein Mann der Gewalt gewesen, wäre ich nach dem ersten Mal weggegangen und nie wieder gekommen. Hier ist einer jener Beiträge, Aikido und Zauberei.

Meine home page mit Posts die nicht mit Kampfkunst zu tun haben: mooninthewater.net/aikido

Meine Kolumnen in Aikiweb

Kata und Aikido
Aikido Lehren Information Schweigen
Bambus

Aiki und Kokyū ryoku
Widerstand
Martial Arts in Manga und Anime
Indigo blau
Improvisierte Waffen Nr.1 der Regenschirm
Brüder


Ich habe ein Essay in einem Charity-E-Buch zusammen mit einigen Autoren und Fotografen für Tohoku gemacht. Es kostet $ 9,99.

Enlace

© niall matthews 2012
Übersetzung: Carina

Aus: Moon in the Water

Share

Hinterlass eine Antwort