Tod von einem Samurai: Schwertkämpfe

  Ichimei by Alexis Lê-Quôc photostream

Diese Woche ein weiterer Videoclip von einem coolen Schwertkampf. Und wie man diesen Clip und den von letzter Woche mit Aikido verbinden kann. Es ist von Hara-Kiri: Death of a Samurai dirigiert von Takashi Miike. Es ist der Trailer nicht der komplette Kampf, also versuche den ganzen Film zu bekommen.

In Es ist schwer ein Samurai zu sein schrieb ich über The Twilight Samurai dirigiert von Yoji Yamada.

Dort ist eine super Kampf-Sequenz. Der Schauspieler Hiroyuki Sanada geht hinein, bricht das Gleichgewicht, geht hinter seinem Gegner und kontrolliert vollständig seines Gegners Waffe. Ein paar Mal lässt er bewusst eine Öffnung für seinen Gegner zum attackieren und kontert dann fachmännisch. Wie ich bereits erwähnte, verfügt er über umfangreiche Erfahrungen in den Kampfkünsten und in Actionfilmen und seine Schwert Arbeit ist sehr natürlich.

Der andere hervorragende letzte Samurai-Film ist Hara-Kiri: Death of a Samurai von 2011 von Takashi Miike dirigiert. Der japanische Titel ist Ichimei. Ein weiterer Film von Takashi Miike dirigiert, der mir sehr gut gefallen hat, ist 13 Assasins. Ich werde ein anderes Mal über diesen Film  berichten.

In der Tat ist Hara-Kiri: Death of a Samurai ein Remake eines großen klassischem japanischen Samurai Film, Harakiri unter der Regie von Masaki Kobayashi. Der japanische Titel des Films ist Seppuku. Das ist ein weiterer Film, über den ich zu einer anderen Zeit sprechen werde.

Denn jetzt gibt es auch eine wunderbare Kampf-Sequenz in Hara-Kiri: Death of a Samurai. Der Kabuki-Schauspieler Ichikawa Ebizo XI spielt die Hauptfigur. Ich zweifle, dass er eine direkte Kampfkunst-Erfahrung hat, aber ich bin sicher, dass ihm seine lange Karriere im Kabuki, mit den Kampf Bewegungen geholfen hat. Und er hat ausserdem Charisma.

Es gibt einige Unterschiede in den Annäherungen zum kämpfen. Sanada duelliert. Ichikawa ist ein einsamer Kämpfer gegen dutzende von Gegner. Er benutzt sie gegeneinander, hineingehend und drehend und bewegend und sie jeweils in des anderen Weg gehen lassend.

Es gibt auch einige Ähnlichkeiten in den beiden Kämpfen.

Beide Samurai-Hauptfiguren nutzen Schwerter, ohne echte Klingen. Beide schonen absichtlich das Leben ihrer Gegner. Obwohl die Ergebnisse der Kämpfe nicht verglichen werden können, diese beiden Samurai bringen die Höhepunkte, die sie machen wollten.

Große Filme, beide. Verpasse sie nicht, wenn Du an der japanischen Kultur oder der Kampfkunst interessiert bist. Und wenn Du auf die obigen Zeilen wieder einen Blick wirfst, wirst Du sehen: Hineingehen, Drehen, das Gleichgewicht brechen, hinter den Gegner zu kommen, komplett seines Gegners Waffe kontrollieren und das Leben ihrer Gegner schonen. Das ist eine ziemlich genaue Beschreibung des Aikido.

Niall

Hintergrundartikel


http://en.wikipedia.org/wiki/Hara-Kiri:_Death_of_a_Samurai
http://en.wikipedia.org/wiki/Takashi_Miike
http://akas.imdb.com/title/tt1728196/
http://en.wikipedia.org/wiki/Ichikawa_Ebiz%C5%8D_XI
http://en.wikipedia.org/wiki/Harakiri_(1962_film)


Meine home page mit einem Spiegel von diesen Posts plus Posts die nicht mit Kampfkunst zu tun haben: mooninthewater.net/aikido
 

Meine Kolumnen in Aikiweb


Ich habe ein Essay in einem Charity-E-Buch zusammen mit einigen Autoren und Fotografen für Tohoku gemacht. Es kostet $ 9,99. 

Falls ein Link kaputt ist bitte hier klicken zum Original

© niall matthews 2012
Übersetzung Carina

Aus: Moon in the water

Share

Hinterlass eine Antwort