Kategorie Kampfsport

Ausnahme-Athletin Regina Halmich

Es ist fünf Minuten vor der verabredeten Zeit, aber ich kann mich ja erst mal umsehen im Gym Bulldog in Karlsruhe. Doch sie steht schon im Foyer, zierlich, lächelnd, eine ganz normale junge Frau mit Bodenhaftung. Wie sie da steht und mir die Hand reicht, ist sie einfach nur sympathisch. Nichts lässt auf die Schlagkraft schließen, mit der sich Regina Halmich an die Weltspitze geboxt und dort zwölf Jahre unbesiegt gehalten hat. Die Ausnahme-Boxerin hat als Sportlerin nicht nur Siege errungen, sie hat sich vor allem durch ihre ungekünstelte Art große Sympathien erworben, beim jungen wie beim älteren Publikum...

Weiter lesen

Während der Fernreise Japan die Sportarten entdecken

Die japanische Kampfkunst schaut auf eine jahrelange Tr5adition zurück. Sie ist nicht nur in Japan und China sehr beliebt sondern erfreut auch hierzuland immer mehr steigender Beliebtheit. Für Anhäger dieser Sportarten ist eine wahre Ehre die Meister in Japan bei der Ausübung zu zussehen.
Die japanische Kultur hat in der vergangenen Zeit viele interessante Bereiche hervorgebracht. Die japanischen Schriftzeichen allein erlebten hierzulande eine wahren Boom. Aber die japanischen Sportarten werden in vielen Ländern auf der Welt praktiziert und erfreuen sich immer mehr steigender Beliebtheit. Die japanische Kampfkunst hat viele verschieden Sportarten hervorgebracht. Die wohl bekannteste ist die Sumo-Kampfkunst...

Weiter lesen

Fit mit Tai Chi?

In der westlichen Welt kennt man diese Meditationstechnik oft auch unter dem Begriff Schattenboxen. Wörtlich übersetzt heißt es eigentlich „die leere Faust“. Wer sich einmal vor Augen führt, dass die Übungen des Tai Chi die Beweglichkeit nicht nur des Körpers, sondern auch des Geistes fördern, kann sich sicher vorstellen, dass dies in einem möglichen Kampf sehr hilfreich sein und sogar zum Sieg verhelfen kann.
Heute hat Tai Chi als Wellness-Anwendung das Ziel, eine Verbindung zwischen dem Kosmos und dem Menschen herzustellen. Die Übungen des Tai Chi werden ausgesprochen langsam ausgeführt. Besonderes Augenmerk gilt dabei einer fließenden Atmung und Meditation während der Übungen...

Weiter lesen

Capoeira – körperliche Eleganz und Lebensfreude

Der brasilianische Kampftanz wurde vor 400 Jahren von afrikanischen Sklaven entwickelt. Heute ist Capoeira die zweite Nationalsportart Brasiliens – und begeistert auch immer mehr Europäer. Vielleicht, weil man durch den Sport nicht nur seinen Körper stählt, sondern auch viel über die Kultur lernt. Kampfkunst – der Begriff ist wie für die Capoeira gemacht: Wie kaum ein anderer Sport vereint sie körperliche Kraft und Härte mit eleganten, geschmeidigen Bewegungen, akrobatischen Elementen und einer unbändigen Lebensfreude. „Capoeira ist mehr als Sport, Capoeira ist ein Lebensgefühl“, bringt es Michael Vas vom Verband „Capoeira Brasil“ auf den Punkt: Die 400 Jahre alte Kampfkunst verbindet Sport und Kultur. Mehr noch, sie ist selbst ein Stück Kultur...

Weiter lesen

Selbstverteidigung bringt Bewegung, Spass und Selbstbewusstsein

Rolfshagen (la). „Mehr Körperspannung – und konzentriert euch!“, fordert Trainer Wolfgang Lange von den Akteuren in der Sporthalle Rolfshagen. Lange ist Träger des 4. Dan im Allkampf und des 1. Dan im Taekwondo, ein echter Profi also. 1990 hat er seine Trainerlizenz erworben und trainiert seit sechs Jahren die Kinder und Jugendlichen der TuSG Rolfshagen im Allkampf-Jutsu. Unterstützung hat er von Anfang an durch Melanie Wansner erhalten, die Übungsleiterin ist und selbst schon seit ihrer Kindheit Kampfsport betreibt.
„Angefangen habe ich mit Judo, dann folgten Karate und Taekwondo“, erzählt Melanie Wansner. Der Kampfsport habe ihr schon immer viel Spaß gemacht und wäre auch hilfreich für ihren Beruf – sie ist Polizistin...

Weiter lesen

Alte Kampftechnik verhilft zu neuer Gesundheit

Um was geht es?
„Wer traditionelles, schnörkelloses Gung Fu erlernen will, das Gesundheit und nicht Spektakel in den Mittelpunkt stellt, ist bei uns genau richtig“, sagt Michael Schröder, Inhaber der Schule. Ein neuer Anfängerkurs startet im Oktober, und hier sind alle willkommen, die sich für chinesische Kampf-, Heil- und Bewegungskunst interessieren.“
Was ist Wing Chun Gung Fu?
Wing Chun Gung Fu (Wing Chun Kuen) ist eine chinesische Kampfkunst, die auf eine ca. 300 Jahre alte Tradition zurückblicken kann. Laut der Legende wurde die Kampfkunst von einer Nonne entwickelt. Die Kunst wurde über die Jahrhunderte weitergegeben und perfektioniert, immer darauf bedacht, sie mit den Prinzipien der chinesischen Medizin im Einklang zu halten...

Weiter lesen

Sie kennt keine Angst – und kein Pardon

Quickborn. Athen! Kein anderes Wort hat für eine Fünfzehnjährige aus Quickborn zurzeit eine solche Bedeutung, an nichts sonst knüpft Sandy Krohn so große Erwartungen und Hoffnungen. In der Stadt der antiken Olympischen Spiele werden vom 27. bis 29. November die Jugend-Weltmeisterschaften im Ju-Jutsu ausgetragen. Und Sandy Krohn ist dabei, genau wie Christian Birmele (17), der zweite Jungstar des TuS Holstein Quickborn.
Sandy Krohn ist gerade mal 15 Jahre alt und wird sich bei ihrem ersten bedeutenden internationalen Auftritt mit zwei und drei Jahre älteren Gegnerinnen abmühen müssen. Denn sie kämpft für Deutschland in der Gewichtsklasse bis 63 Kilogramm und in der Altersklasse U 18.

Sandy Krohn (auch kleines Foto) hat in diesem Kampf im wahrsten Sinne des Wortes alles im Griff – ...

Weiter lesen