Von Gran Canaria mit Transavia nach Paris oder mit Germanwings nach Koeln..

Direktflüge nach Paris geplant

Die Fluggesellschaft Transavia hat angekündigt, daß sie ab Dezember Direktflüge nach Paris von den Kanarischen Inseln aus in ihren Flugplan aufnehmen werden. Diese Flüge sind ab dem 20. Dezember 2009 ab Teneriffa, Gran Canaria, Fuerteventura und Lanzarote geplant. Es sind 9 wöchentliche Flüge vorgesehen. Bisher gibt es auf der Website jedoch nur die Möglichkeit für die Monate Februar und März 2010 zu buchen.
Aus:Sonninge-Kanaren. de

Neue Ziele ab Köln/Bonn/ Straße am Airport nach Günstig-Airline benannt
KÖLN/BONN – Germanwings wird gegen den allgemeinen Trend schon zum Winterhalbjahr wieder wachsen...
Weiter lesen

Aikibudo Kurs am 02.10.09

Weiter lesen

Wolken

Weiter lesen

Die Erkundung des Aikido des Begründers- 2.Teil

Über “Sensen no Sen” hinaus
In den traditionellen Erklärungen der Strategien in den japanischen Kampfkünsten kommen häufig die drei Stufen der Initiative im Kampf vor: “Go no sen”, “Sen” und “Sensen no sen”. Diese Strategien bedeuten folgendes: “Go no sen” bedeutet “später Angriff” und bezeichnet eine Reaktion auf einen erfolgten Angriff. “Sen” bezeichnet eine defensive Initiative im Augenblick des Angriffs. Und “Sensen no sen” bezeichnet eine Initiative, die in Erwartung eines Angriffs, bei dem die Angriffsabsicht des Angreifers auf einer psychologischen Ebene bereits so weit gediehen ist, dass eine Umkehr nicht mehr möglich ist. Die letztgenannte Strategie wird in den klassischen Kampfkünsten gemeinhin als die höchste Stufe angesehen.
Des Gründers Ko...

Weiter lesen

Hachiko

Hachikō wurde am 10. November 1923 in Odate in der Präfektur Akita geboren. 1924 nahm ihn sein Besitzer, der Universitätsprofessor Hidesaburō Ueno, mit nach Tokio. Von da an holte der Hund jeden Tag sein Herrchen vom Bahnhof Shibuya ab.
Als der Professor im Mai 1925 starb, zog seine Witwe aus Tokio fort. Hachikō wurde zu in der Stadt lebenden Verwandten gegeben, riss jedoch von dort aus und kam weiterhin jeden Tag zu einer festen Zeit zum Bahnhof, um auf sein Herrchen zu warten. Schließlich übernahm Kikuzaburo Kobayashi, der frühere Gärtner von Professor Ueno, der in der Nähe des Bahnhofs wohnte, Hachikōs Pflege.
Während Hachikō in den ersten Jahren auf dem Bahnhofsgelände eher als Störenfried betrachtet und nur stillschweigend geduldet wurde, richtete ihm 1928 ein neuer Bahnhof...

Weiter lesen

Britisches Mädchen stirbt nach Krebs-Impfung

Ein britisches Mädchen ist nach einer Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs gestorben. Die 14-Jährige hatte an einem nationalen Impfprogramm teilgenommen und kam am Montag kurz nach der Impfung um.

Eine Obduktion sollte jedoch noch klären, ob die Impfung für den Tod verantwortlich war. Die Gesundheitsbehörde NHS kündigte am Dienstag eine genaue Untersuchung des Falls an. „Es kann kein Zusammenhang zwischen dem Tod und der Impfung hergestellt werden, solange nicht alle Faktoren bekannt sind“, hieß es.Mehrere andere Mädchen der Schule in Coventry sollen sich nach der Impfung ebenfalls unwohl gefühlt haben...
Weiter lesen

Die Erkundung des Aikido des Begründers- 1.Teil

Während meiner Untersuchungen zu den Ursprüngen des Aikido ist mir schon früh aufgefallen, dass nur wenigen Aikido-Lehrern die Besonderheiten der Kunst des Begründers bewusst sind. Die Aikido-Pioniere der Vorkriegszeit Kenji Tomiki, Gozo Shioda, Kisshomaru Ueshiba, Koichi Tohei, Morihiro Saito, Seigo Yamaguchi, Michio Hikitsuchi und andere waren noch vor Morihei Ueshiba die Schlüsselfiguren, die großen Einfluß auf die Kunst genommen haben, die wir heute üben.
Morihei Ueshibas Unterrichtsmethode stand nicht mit der japanischen Nachkriegsgesellschaft im Einklang; seine Religiösität, seine häufigen Reisen und unregelmäßige Stundenpläne erschwerten es seinen Schülern einen vertieften Unterricht des Gründers zu erlangen...

Weiter lesen

Alle Blauäugigen haben den gleichen Urahn

Blaue Augen sind, menschheitsgeschichtlich betrachtet, eine brandneue Entwicklung. Erst seit etwa 10.000 Jahren gibt es blauäugige Menschen – und sie alle stammen vom gleichen Vorfahr ab, zeigt eine aktuelle Studie. Wozu aber blaue Augen gut sind, ist immer noch unklar. Um gleich zu Anfang mal mit einem Missverständnis aufzuräumen: Braun, Grün und Blau sind in Wahrheit Schattierungen von Rot, allesamt, zumindest, was die Augenfarbe angeht. Das Pigment Melanin, das auch für sonnengebräunte Haut verantwortlich ist, sorgt dafür, dass menschliche Augen in unterschiedlichen Farben vorkommen: Es färbt die Iris ein...
Weiter lesen

Kushi-Diät – Makrobiotische Ernährung nach Prinzipien der japanischen Weltanschauung

Die Kushi-Diät zählt zur makrobiotischen Ernährungsweise. Lebensmittel werden in erlaubte und unerlaubte eingeteilt. Die Diät basiert auf Elementen des japanischen Weltbildes und bezieht sich auf die harmonische Einheit von Yin und Yang. Aufgrund einer möglichen Mineralstoffunterversorgung ist diese Diät nicht bedenkenlos zu empfehlen.
Die Kushi-Diät zählt zu den makrobiotischen Diäten und beinhaltet demzufolge zahlreiche Elemente der japanischen Lebensphilosophie. Yin, das Weibliche, und Yang, das Männliche, gelten als harmonische Einheit, weshalb die Lebensmittelauswahl auch auf diesem Prinzip beruht. Wie jede makrobiotische Ernährungsweise ist auch bei der Kushi-Diät eine recht rigorose Unterteilung in erlaubten und unerlaubten Lebensmitteln festzustellen...

Weiter lesen

Club Cesaru Gran Canaria: Wo trainieren wir..

Fitnesstudio Coliseo, c/ Doramas, 24, Vecindario
Lehrer: Manuel Hernández Hernández,
Tel:619561215
Aikido : Dienstags und Donnerstags von 20:00 bis 21:30

Artenteyfac Str. Nr.19, Lomo los Algodones, Ingenio.

Aikido, Kenjutsu, Aikibudo, Weibliche Selbstverteidigung

Weitere Info: 928 123506 o 656 564 910

Weiter lesen